merken
PLUS Bautzen

Bautzener Sundowner-Bar öffnet wieder

Auch in diesem Jahr gibt es das beliebte Sommer-Lokal unterhalb der Bautzener Friedensbrücke. Was geboten wird und was für die Zukunft geplant ist.

Beno Brězan öffnet ab dem 30. Juni wieder seine Sundowner-Bar in Bautzen. Bis zum 29. August können Gäste hier neben kühlen Getränken vor allem den Ausblick genießen.
Beno Brězan öffnet ab dem 30. Juni wieder seine Sundowner-Bar in Bautzen. Bis zum 29. August können Gäste hier neben kühlen Getränken vor allem den Ausblick genießen. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Von dem Garten des Sorbischen Nationalensembles (SNE) unterhalb der Friedensbrücke in Bautzen ist Beno Brězan seit Kindheitstagen fasziniert. „Ich bin hier immer auf meinem Schulweg vorbeigekommen und finde diesen Ort seitdem wunderschön.“ Als der Garten vor Jahren mit einem Geländer abgesichert wurde und die Bautzener 2018 das erste Altstadtfest feierten, war für Beno Brězan klar, dass er diesen Ort zugänglich machen will - für „Chillout, Drinks und Sonnenuntergänge“, wie es auf der Internetseite seiner Bar „Sundowner“ heißt.

Nachdem 2018 zunächst eine kurze Testphase der Bar lief, öffnet sie an diesem Mittwoch nun zum dritten Mal in Folge für mehrere Wochen, in diesem Jahr bis zum 29. August. Der Ausblick und die Atmosphäre stünden hier im Mittelpunkt. „Ich freue mich auf den Sommer und hoffe, dass wir ihn unbeschwert genießen können“, sagt Beno Brězan kurz vor der Eröffnung. Die aktuell konstante Corona-Lage im Landkreis Bautzen trägt zu seinem Optimismus bei.

Anzeige
Einen besseren Preis wird es nicht geben!
Einen besseren Preis wird es nicht geben!

Im Autohaus Dresden steht Inventur an: Über 500 hochwertige Neu- und Gebrauchtwagen warten auf einen Käufer. Es gilt: „Wir räumen auf – Sie räumen ab!“

Knapp 100 Leute haben an Bier- sowie 5er-Tischen oder in Liegestühlen Platz. Die Bar öffnet täglich 17 Uhr und schließt von Sonntag bis Donnerstag 22 Uhr, freitags und sonnabends eine Stunde später.

Eine Hütte mehr für Speisen und Getränke

Bevor es an diesem Mittwoch losgeht, bedankt sich Beno Brězan schon mal bei den verständnisvollen Nachbarn der Sundowner-Bar und bittet zugleich die Gäste um Verständnis, wenn nicht sofort von Beginn an alles perfekt laufe. Das liege auch daran, dass er jedes Jahr mit einem neuen Team arbeite, was vor allem aus Bautzener Abiturienten besteht. Erstmals wird in diesem Jahr aus zwei Hütten statt einer verkauft: eine für Cocktails und weitere Getränke wie Bier, Wein sowie Alkoholfreies und die andere ebenfalls für Getränke sowie Speisen. Das sorge auch dafür, dass die Gäste nicht so lange warten und in einer Schlange stehen müssten.

Wie in den vergangenen Jahren dürfen sie sich ihr Essen auch mitbringen. Das Sundowner-Team will Tagessuppen und Kleinigkeiten wie Oliven, Käse und Brot anbieten. Zudem sind mindestens drei Grillabende geplant. Die genauen Termine, auch zu kulturellen Angeboten, werden noch auf der Internetseite der Sundowner-Bar veröffentlicht. So kurz vor dem Start gehe es erstmal darum, die Hütten fertigzumachen, alles aufzubauen, Wasser und Technik zu installieren. Die Hintergrundmusik etwa ertöne in diesem Jahr aus vier statt wie bisher aus zwei Boxen, um den Sound gleichmäßig auf dem Areal zu verteilen.

Kultur mit DJs, Lionsclub und sorbischem Programm

Bei den Bieren setzt Beno Brězan verstärkt auf regionale Produkte, auch weil sich das viele Gäste gewünscht hätten. So werde es im wechselnden Angebot etwa Bautzener Kupfer oder Pils sowie Ur-Krostitzer aus der Nähe von Leipzig geben. Die Cocktails werden ebenfalls wechseln, eventuell biete er immer einen Cocktail der Woche an. An mehreren Abenden gibt es ein Programm.

So seien drei Veranstaltungen mit dem Firletanz-DJ-Team geplant, unter anderem mit einem Livestream Ende August, der wie 2020 in die Sundowner-Bar übertragen wird. Der Lions-Club möchte zwei Unplugged-Abende veranstalten, und weitere Angebote könnten sich noch ergeben.

Beno Brězan selbst will einen sorbischen Abend mit sorbischen Künstlern veranstalten. Im Rahmen des SNE-Spielplans wird am 22. Juli das Konzert „Dudelsack & Freunde“ gespielt. Für den sorbischen Betreiber der Sundowner-Bar ist das selbstverständlich. „Das Sorbische spielt hier eine gleichberechtigte Rolle, und die Kooperation mit dem SNE ist ein wesentlicher Bestandteil. Ich miete das hier ja nicht einfach so.“ Jeden Abend habe es in den vergangenen Jahren einen Tisch gegeben, an dem ausschließlich sorbisch gesprochen wurde.

Über langfristigen Vertrag wird verhandelt

Die Sprache sei das Wichtigste der Kultur, und die Zweisprachigkeit solle ineinanderfließen, findet Beno Brězan. „Es vermischt sich vom Alter, vom Milieu, von der Sprache, und in einem sind sich alle einig: Hier ist es einfach schön“, sagt er. Der Ort sei für jeden offen. „Ich will hier niemandem etwas aufzwingen, aber natürlich auf spielerische Art für das Sorbische werben.“

Damit er das auch in den kommenden Jahren tun und seine Bar weiter öffnen kann, laufen derzeit Gespräche mit dem SNE über einen längerfristigen Vertrag. „Das wäre für mich existentiell für die weiteren Planungen. Es gibt den Wunsch, das zu verstetigen, mehr Raum und Zeit auch für kulturelle Angebote zu haben.“ So könnte die Bar in Zukunft vielleicht länger als zwei Monate öffnen. Dafür wäre dann aber auch ein Ausbau der Infrastruktur nötig.

Weiterführende Artikel

Diese Corona-Regeln gelten in Sachsen

Diese Corona-Regeln gelten in Sachsen

Keine Kontaktbeschränkungen, eingeschränkte Masken- und Testpflicht: Die aktuellen Corona-Regeln in Sachsen bleiben zunächst bestehen. Der Überblick.

Sorbischer Dudelsack trifft Schweizer Alphorn

Sorbischer Dudelsack trifft Schweizer Alphorn

Im Garten des Sorbischen Ensembles in Bautzen können Besucher bei einem neuen Programm ein spannendes Experiment erleben.

Das SNE stehe dem positiv gegenüber, erklärt Sprecherin Julia Dornick. „Wir waren bislang immer zufrieden und werden uns nach der Saison konkret über den möglichen Vertrag unterhalten.“ Die Sundowner-Bar sei mittlerweile ein festes Sommer-Event im SNE-Garten und bringe vielleicht ein neues, anderes Publikum. „Am Donnerstag hat unser Ticketverkauf vor Ort bis 18 Uhr geöffnet. Da können die Gäste der Bar gern vorbeikommen“, sagt Julia Dornick.

Mehr zum Thema Bautzen