merken
PLUS Kamenz

Schnapsdiebstahl und Beute im Baumarkt

In Kamenz wollte ein Täter Spirituosen im präparierten Rucksack stehlen. Werkzeug wurde beim Einbruch in Neukirch erbeutet.

Ende der Woche musste die Polizei gleich zweimal ausrücken, weil es Täter im Landkreis auf das Eigentum anderer abgesehen hatten.
Ende der Woche musste die Polizei gleich zweimal ausrücken, weil es Täter im Landkreis auf das Eigentum anderer abgesehen hatten. © Symbolfoto: Rene Meinig

Kamenz/Neukirch/Lausitz. Auf das Eigentum anderer hatten es Täter in Kamenz und Neukirch/Lausitz Ende der Vorwoche abgesehen. In einem Einkaufsmarkt An der Windmühle in Kamenz beobachteten Mitarbeiter einen 25-Jährigen dabei, wie er heimlich hochwertige Schnäpse in seinen Rucksack packte. Als der Mann den Kassenbereich passierte, ohne zu bezahlen, stellten sie ihn zur Rede.

Da bekam der Täter flinke Füße und türmte. Auf der Flucht warf er seinen Rucksack mit dem Diebesgut weg. Im Rucksack konnten Spirituosen im Wert von etwa 420 Euro sichergestellt werden. Auffällig war laut Polizei, dass der Täter den Rucksack mit Alufolie ausgekleidet hatte. Wahrscheinlich wollte er so die Alarmanlage am Ausgang umgehen.

Anzeige
Starte deine spannende Ausbildung
Starte deine spannende Ausbildung

Du interessierst Dich für Elektrotechnik? Dann werde Azubi bei EAB Elektroanlagenbau in Neugersdorf!

Ein Alarm aus Neukirch/Lausitz ging am frühen Freitagmorgen bei der Polizei in Bischofswerda ein. Offenbar hatten Einbrecher die Dunkelheit genutzt, um sich Zutritt zu einem Baumarkt zu verschafften. Beim Eintreffen der Beamten waren die Einbrecher offenbar bereits geflüchtet.

Die Täter entwendeten unter anderen einen Akku-Schrauber, einen Bohrhammer sowie drei Radios. Der Stehlschaden beläuft nach Polizeiinformationen auf fast 600 Euro. An dem Gebäude entstand ein Schaden von rund 1.500 Euro. Die Polizei sicherte Spuren am Tatort und hat Ermittlungen aufgenommen. (SZ)

Mehr zum Thema Kamenz