merken
PLUS Bautzen

Bagger von Sohlander Unternehmen brennt

Ein Feuer verursachte in der Nacht zu Donnerstag hohen Schaden. Ein ähnlicher Vorfall kurz zuvor legt den Verdacht nahe, dass die Firma gezielt angegriffen wird.

Der Bagger eines Sohlander Entsorgungs- und Tiefbauunternehmens, der in Callenberg abgestellt war, ist vollständig ausgebrannt. Zur Brandursache wird noch ermittelt.
Der Bagger eines Sohlander Entsorgungs- und Tiefbauunternehmens, der in Callenberg abgestellt war, ist vollständig ausgebrannt. Zur Brandursache wird noch ermittelt. © LausitzNews.de/Ricardo Herzog

Schirgiswalde-Kirschau/Sohland. Ein Schaden von 100.000 Euro ist entstanden, als in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag der Bagger einer Entsorgungs- und Tiefbaufirma aus Sohland auf der Kirschauer Straße in Callenberg, einem Ortsteil von Schirgiswalde-Kirschau, ausbrannte. Wie Kai Siebenäuger, Sprecher der Polizeidirektion Görlitz, bestätigt, war die Spurensicherung der Polizei am Donnerstagvormittag vor Ort, um mögliche Hinweise auf eine eventuelle Brandstiftung zu sichern. Zuvor hatten die Feuerwehren aus Schirgiswalde, Crostau-Callenberg und Kirschau-Rodewitz vergeblich versucht, die Arbeitsmaschine noch zu retten.

"Der Bagger ist völlig zerstört, die Täter sind derzeit noch unbekannt", so Siebenäuger weiter. Was den Brand ausgelöst hat, würden derzeit Brandursachenermittler untersuchen.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Stutzig macht, dass es bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eine versuchte Brandstiftung unmittelbar neben dem Firmengelände der Entsorgungs- und Tiefbaufirma, der auch der ausgebrannte Bagger gehört, auf der Spreetalstraße in Sohland gegeben hatte. Dort hatten Unbekannte versucht, ein altes Holzfenster in einer Industrieruine in Brand zu stecken, berichtet Kai Siebenäuger. Welcher Schaden an der Fabrik dabei entstanden ist, lässt sich derzeit noch nicht beziffern. Ebenfalls offen ist bislang noch, ob beide Brände im Zusammenhang stehen.

Um die Frage zu klären, sucht die Polizei nach Zeugen. Wer etwas gesehen hat, kann sich direkt beim Bautzener Revier melden. Hinweise nimmt aber auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. (SZ/fsp)

Kontakt Polizeirevier Bautzen: Telefon 03591 3560

Mehr zum Thema Bautzen