merken
Bautzen

Bautzen: Warntag mit Pannen

Bundesweit sollte am Donnerstag um elf der Ernstfall geprobt werden. Das klappte eher mäßig - auch im Landkreis.

Beim ersten bundesweiten Warntag seit der Wiedervereinigung gab es bundesweit Probleme - auch im Landkreis Bautzen ging einiges schief.
Beim ersten bundesweiten Warntag seit der Wiedervereinigung gab es bundesweit Probleme - auch im Landkreis Bautzen ging einiges schief. © dpa-Zentralbild

Bautzen. Lange war er angekündigt worden: Der erste bundesweite Warntag seit 30 Jahren. An diesem Donnerstag um elf Uhr sollten auch im Landkreis Bautzen 194 Sirenen heulen. Darüber hinaus sollten Warn-Apps wie Nina, aber auch Rundfunk und Fernsehen die Bevölkerung informieren.

Als es soweit war, blieb es in der Stadt  Bautzen, wo es nur zwei Sirenenanlagen gibt, eher still. Aber auch in den Umlandgemeinden gab es Probleme. Wie Petrick Lutz von der Integrierten Rettungsleitstelle in Hoyerswerda informiert, seien die Sirenen zwar allesamt gelaufen. Aus Wilthen, wo es immerhin 14 solcher Anlagen gibt, meldet Bürgermeister Michael Herfort (CDU) aber: "Die Sirenen sind nur ganz kurz angefahren, die verschiedenen Warnsignale waren nicht zu hören. Auch eine Entwarnung gab es nicht."

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Komplikationen gab es außerdem bei der Informationsverbreitung über verschiedene Warn-Apps. Diese meldeten die Krisensituation rund 30 Minuten zu spät. Wie verschiedene Medien berichten, könnte dies an einer Überlastung des Systems gelegen haben. (SZ/fsp)

Weiterführende Artikel

Herr der Sirenen soll gehen

Herr der Sirenen soll gehen

Nach katastrophalen Pannen am sogenannten Warntag soll nun der zuständige Amtschef abgelöst werden.

Warntag: Sirenen heulten nicht überall in Sachsen

Warntag: Sirenen heulten nicht überall in Sachsen

Um 11 Uhr wurde es vielerorts laut in Sachsen. Doch offenbar lief nicht alles glatt. Das Bundesinnenministerium spricht von einem Fehlschlag.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen