merken
Bautzen

Laptops und Tablets für Sohlands Schüler

Um künftig besser auf Heimunterricht vorbereitet zu sein, investiert die Gemeinde in digitale Technik für die Schulen.

Corona hat gezeigt: Beschränkter Zugang zu moderner Technik reduziert die Chancengleichheit in der schulischen Bildung. Sohland will nun gegensteuern.
Corona hat gezeigt: Beschränkter Zugang zu moderner Technik reduziert die Chancengleichheit in der schulischen Bildung. Sohland will nun gegensteuern. © dpa

Sohland. Die Gemeinde Sohland will künftig besser vorbereitet sein, wenn es notwendig wird, die Schüler von zu Hause aus zu unterrichten. Als Träger zweier Grundschulen und der Gerhart-Hauptmann-Oberschule plant die Gemeindeverwaltung daher die Anschaffung je eines Klassensatzes moderner Laptops oder Tablets.

Wie Bürgermeister Hagen Israel im Amtsblatt der Gemeinde informiert, soll auf diese Weise dazu beigetragen werden, dass auch im Falle von Heimbeschulung, wie sie etwa während der Corona-Pandemie notwendig geworden war, für Schüler aus sozial schwachen Familien Chancengleichheit bei der Bildung hergestellt werden kann.

Anzeige
Die Karriere in Fahrt bringen
Die Karriere in Fahrt bringen

Im Autohaus Dresden gilt: Wenn Mitarbeiter gute Leistungen zeigen, dürfen sie ihr ganzes Potential entfalten. Da ist so mancher schnelle Aufstieg möglich.

25.000 Euro soll in die Anschaffung der digitalen Endgeräte investiert werden. Bereits in den nächsten Wochen sollen die drei Schulen im Gemeindegebiet mit der neuen Technik ausgestattet werden. Die dafür notwendigen Mittel werden aus einem gemeinsamen Programm von Bund und Land zur Verfügung gestellt. (SZ/fsp)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen