Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bautzen
Merken

Wie ein Umgebindehaus gerettet wird: Mädchen drehen Dokumentarfilm

Cunewalder Schülerinnen haben einen Film über die Sanierung eines Umgebindehauses in Sohland gedreht. Jetzt ist das Ergebnis zu sehen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Wie dieses Umgebindehaus in Sohland an der Spree saniert wird, zeigen Cunewalder Schülerinnen in einem Film.
Wie dieses Umgebindehaus in Sohland an der Spree saniert wird, zeigen Cunewalder Schülerinnen in einem Film. © Verein Valtenbergwichtel

Cunewalde, Sohland. Fünf Mädchen aus dem Jugendtreff Cunewalde, die Schülerinnen der Wilhelm-von-Polenz-Oberschule sind, haben einen Film über die Sanierung eines alten Umgebindehauses gedreht. Für ihre Dokumentation besuchten sie von Februar bis März 2024 eine Baustelle auf der Taubenheimer Straße 27 in Sohland an der Spree, teilt der Verein Valtenbergwichtel aus Neukirch/Lausitz mit, der den Jungendtreff betreut.

Die Mädchen interviewten Bauherrin Susann Christoph sowie einige Handwerker, die an der Restaurierung und Sanierung des Umgebindehauses beteiligt sind.

Die Idee zum Film, der den Titel "Baustelle Umgebinde - Wie ein Haus gerettet wird", trägt, kam von Susann Christoph, die ein Jahr zuvor im Sommer ein Lehmwickelprojekt mit den Jugendlichen durchgeführt hatte. Die Musik zum Film komponierte der Görlitzer Musiker Lothar Gärtig. Der Film 50-minütige Film ist auf der Plattform Youtube zu sehen. (SZ)