merken
Bautzen

Diebe wollten Sonnenuhr stehlen

Auf ungewöhnliches Diebesgut hatten es Unbekannte in Neukirch abgesehen. Doch ihr Vorhaben scheiterte.

Die Polizei ermittelt zu einem Fall in Neukirch. Dort wollten Diebe eine Sonnenuhr stehlen.
Die Polizei ermittelt zu einem Fall in Neukirch. Dort wollten Diebe eine Sonnenuhr stehlen. © SZ/Uwe Soeder

Neukirch. Am vergangenen Wochenende haben sich Langfinger an einer Sonnenuhr auf einem Schulhof an der Neukircher Parkstraße versucht. Dabei unterschätzten sie offenbar das hohe Gewicht des Zeitmessers und mussten diesen zurücklassen. Es entstand dennoch ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. 

Zwei Anhänger gestohlen

Königswartha. Ein Grundstück in Königswartha ist in der Nacht zu Mittwoch das Ziel von Langfingern gewesen. Die Täter nahmen zwei Anhänger mit. Dabei handelte es sich um einen Absenk-Anhänger von Humbaur und einen Kabeltransport-Anhänger von Thaler. Der Stehlschaden liegt nach ersten Schätzungen vermutlich im fünfstelligen Bereich. Sachschaden entstand nicht.

Anzeige
Trendmarken in der Centrum Galerie
Trendmarken in der Centrum Galerie

Auch die Centrum Galerie ist mit vielen internationalen Marken und lokalen Händlern bei der langen Nacht des Shoppings dabei.

Berauscht gefahren

Kamenz. Polizisten am Mittwochabend eine Spritztour von zwei Männern auf der Andreas-Günther-Straße in Kamenz beendet. Bei der Kontrolle des 42-jährigen Autofahrers bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Der Deutsche pustete einen Wert von  0,74 Promille. Zudem zeigte ein Test  die Einnahme von Amphetaminen an. Doch dem nicht genug, der Fahrer konnte auch keinen Führerschein vorweisen. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Peugeot Eigentum einer Angehörigen des 31-jährigen Beifahrers ist. Offenbar hatten die Beiden das Auto unbefugt genutzt. 

Über die Autobahn gerast

Burkau. Mit immerhin 183 km/h raste in der Nacht zum Donnerstag ein Skoda-Fahrer über die Autobahn. Er wurde am Burkauer Berg in Richtung Görlitz geblitzt. Erlaubt sind in diesem Bereich 100 km/h. Der polnische Fahrer muss sich auf ein Bußgeld von 600 Euro und drei Monate Fahrverbot in Deutschland einstellen. Die Polizei hatte von 20.30 bis  4.30 Uhr  ihr Messgerät aufgestellt. In dieser Zeit durchfuhren insgesamt 2.680 Fahrzeuge die Stelle. 152 Fahrer davon hatten bis zu 20 km/h zu viel auf dem Tacho. 141 lagen noch weit darüber.

Vor der Schule zu schnell

Gaußig/Bautzen. Am Mittwoch hat die Polizei auf Schulwegen in und um Bautzen genauer hingesehen. Ein Motorradfahrer hatte es in Gaußig auf der Bautzener Straße besonders eilig. Mit 75 km/h bei erlaubten 50 drohen ihm nun ein Bußgeld, Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot. Auf der Bautzener Flinzstraße haben die Beamten 18 Fahrzeuge kontrolliert. In drei Fällen ermahnten sie die Lenker, weil diese die erforderlichen Dokumente nicht an Bord hatten.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen