SZ + Bautzen
Merken

Edeka will in Schirgiswalde bauen

Auf dem ehemaligen Halatex-Gelände soll etwa in zwei Jahren ein großer Supermarkt entstehen. Gleich nebenan könnte sich ein Discounter ansiedeln.

Von Bettina Spiekert
 4 Min.
Teilen
Folgen
Sven Gabriel, Bürgermeister von Schirgiswalde-Kirschau, steht genau dort, wo Edeka in Schirgiswalde den Bau eines Supermarktes plant. Der könnte 2024 auf dem ehemaligen Halatex-Gelände eröffnet werden.
Sven Gabriel, Bürgermeister von Schirgiswalde-Kirschau, steht genau dort, wo Edeka in Schirgiswalde den Bau eines Supermarktes plant. Der könnte 2024 auf dem ehemaligen Halatex-Gelände eröffnet werden. © Steffen Unger

Schirgiswalde-Kirschau. Mit mehr als 6.000 Einwohnern gehört Schirgiswalde-Kirschau zu den größeren Kommunen im Bautzener Oberland. Doch während die benachbarten Gemeinden und Städte mit Supermärkten und Discountern gut bestückt sind, müssen die Einwohner von Schirgiswalde mindestens nach Kirschau fahren, wenn sie einen großen Wochenendeinkauf planen. Lediglich mitten in der Stadt, im Markt am Kirchberg, gibt es im Ort Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs zu kaufen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!