merken
PLUS Bautzen

Rodewitz: 3.000 Liter Heizöl in der Spree

Beim Befüllen eines Lasters lief dessen Tank über. Jetzt ermittelt die Polizei.

Am Freitagvormittag ist in Rodewitz/Spree Heizöl in die Spree geflossen. Feuerwehrleute errichteten  Ölsperren.
Am Freitagvormittag ist in Rodewitz/Spree Heizöl in die Spree geflossen. Feuerwehrleute errichteten Ölsperren. © LausitzNews/Jens Kaczmarek

Schirgiswalde-Kirschau. Heizöl ist am Freitagvormittag im Schirgiswalde-Kirschauer Ortsteil Rodewitz in die Spree gelaufen. Feuerwehr und Polizei waren im Einsatz. Der Vorfall ereignete sich gegen 8.30 Uhr an der Bederwitzer Straße.

Grund dafür ist laut Sebastian Ulbrich von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz, dass beim Befüllen eines Heizöllasters dessen Tank überlief. Wie es dazu kommen konnte – dazu macht die Polizei keine Angaben. Über einen Gully gelangte das Heizöl in die Spree. Die Menge wird auf bis zu 3.000 Liter geschätzt.

Anzeige
Nicht verpassen: Die SZ-Auktion startet bald
Nicht verpassen: Die SZ-Auktion startet bald

Ab 6. November warten bei der SZ-Auktion wieder tolle Schnäppchen, ob als Geschenk oder für einen selbst. Gleichzeitig wird damit der regionale Handel unterstützt.

Feuerwehrleute errichteten zwei Ölsperre in der Spree; eine direkt am Ort des Geschehens in Rodewitz und eine in Großpostwitz. Außerdem brachten sie schwimmfähiges Ölbindemittel in das Gewässer ein, um den flüssigen Brennstoff beseitigen zu können. „Die Polizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts der Gewässerverunreinigung“, sagt Sprecher Sebastian Ulbrich. (SZ)

Schwimmfähiges Bindemittel soll das Heizöl in der Spree binden, damit es aufgefangen und aus dem Gewässer beseitigt werden kann.
Schwimmfähiges Bindemittel soll das Heizöl in der Spree binden, damit es aufgefangen und aus dem Gewässer beseitigt werden kann. © LausitzNews/Jens Kaczmarek

Der Beitrag wurde am 25. September um 14.30 Uhr aktualisiert. 

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen