merken
Bautzen

Wo Schönwetter-Uhren Geschichten erzählen

Familienabenteuer vor der Haustür: In Taubenheim gibt es 45 Sonnenuhren. Die zeigen mehr als die Ortszeit. Ein Lehrpfad führt zu den schönsten Exemplaren.

Diese Ecksonnenuhr findet man an der Sohlander Straße 50 in Taubenheim. Sie wurde von Martin Hölzel geschaffen.
Diese Ecksonnenuhr findet man an der Sohlander Straße 50 in Taubenheim. Sie wurde von Martin Hölzel geschaffen. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Sohland. Mal versteckt, mal offensichtlich: Die Sonnenuhren im Sohlander Ortsteil Taubenheim sind vielfältig und finden sich an Häuserwänden, Giebeln und in Gärten in verschiedenen Varianten und Formen sowie Farben. Einige geben Auskunft über die früheren Bewohner der Häuser und erzählen gleichzeitig kleine Geschichten. Vor allem viele Umgebindehäuser sind dadurch noch detailreicher und bieten ein Extra, wenn man durch das Dorf läuft.

An der Sohlander Straße 50 befindet sich zum Beispiel eine Ecksonnenuhr mit folgender Geschichte: Ernst Julius Kretschmar war Bauer und Feuerwehrmann, er weigerte sich, das Haus abreißen zu lassen. Somit ist es das älteste erhaltene Bauernhaus (Baujahr 1753) in Taubenheim. Auf der Südostuhr ist ein Porträt zu sehen mit dem Text „Ich Ernst Julius Kretschmar, genannt ,Schenkslieb´, Bauer und Feuerwehrhauptmann allhier“, auf der Südwestuhr kann man Daten zum Bauernhaus lesen.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Mit einem Stab in der Hauswand ist es nicht getan

Zwölf dieser Sonnenuhren wurden vom ortsansässigen Grafiker Martin Hölzel geschaffen und restauriert. So auch die an der Sohlander Straße 50. Die Einwohner nannten ihn auch den „Vater der Sonnenuhren“. Martin Hölzel lebte von 1908 bis 1994. Er war der Bewahrer und Förderer der Tradition der Sonnenuhren und Schöpfer vieler neuer Uhren in Taubenheim.

Es gibt auch Uhren, die zum Beispiel als Geschenk zu einem runden Geburtstag erst vor zehn Jahren entstanden. Um dieses touristische Kleinod zu bewahren, hat die Gemeinde Sohland sogar einen Sonnenuhrenbeauftragten. 45 Sonnenuhren gibt es in Taubenheim, acht in Sohland und fünf in Wehrsdorf.

In Taubenheim kann man mithilfe eines Faltblatts den Sonnenuhrenpfad erkunden. Flyer mit der Route und dazu gehörenden Erklärungen finden sich an manchen Häusern mit derartigen Zeitmessern in kleinen Info-Kästen, aber es gibt sie auch in der Tourist-Information in Sohland.

Weiterführende Artikel

Mit Rädern unter den Füßen durchs Haselbachtal

Mit Rädern unter den Füßen durchs Haselbachtal

Familienabenteuer vor der Haustür: In einem früheren Steinbruch können Gäste Segway fahren. Außerdem ist Historisches zu erfahren; in zweierlei Hinsicht.

Olbasee punktet mit ausgezeichneter Wasserqualität

Olbasee punktet mit ausgezeichneter Wasserqualität

Familienabenteuer vor der Haustür: Die ehemalige Kohlegrube ist jetzt beliebtes Erholungsgebiet. Der flache Einstieg ins Wasser ist besonders für Kinder schön.

Mehr als nur Sterne gucken

Mehr als nur Sterne gucken

Familienabenteuer vor der Haustür: Die Sternwarte in Bautzen bietet neben dem Blick in den Himmel viele andere Veranstaltungen - für jedes Alter.

Einladung zum Schäferstündchen

Einladung zum Schäferstündchen

Familienabenteuer vor der Haustür: In Göbeln erklärt Schäferin Ina Schmidt Interessenten ihren Beruf - und warum männliche Lämmer nicht alt werden.

Sonnenuhren sind Dokumente der Zeitmesskunst. Sie sind Schmuck- und Gestaltungselemente. Sie zeigen als einzige die wahre Ortszeit an. Die fachgerechte Herstellung benötigt mathematische und astronomische Grundkenntnisse. Einen Stab einfach in die Hauswand stecken, um Stundenlinien zu markieren, ist falsch und keine genau gehende Sonnenuhr, erklären die Mitglieder der Arbeitsgruppe Sonnenuhren an der Sternwarte Sohland.

Mehr Infos gibt es hier.

Führungen können gebucht werden

Die Gemeinde Sohland mit ihren drei Dörfern Sohland, Taubenheim und Wehrsdorf befindet sich etwa 20 Kilometer südlich von Bautzen.

Die Tourist-Information in Sohland befindet sich an der Bahnhofstraßen 26, Telefon 035936 39821. Öffnungszeiten: Montag 9 bis 12 Uhr, Dienstag 9 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr, Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr, Freitag 9 bis 12 Uhr.

Führungen durch das Sonnenuhrendorf kann man bei Holger Kuhne buchen.
Kontakt: Telefon 035936 34358, Mail an [email protected]

www.sohland.de

1 / 3

Mehr zum Thema Bautzen