Bautzen
Merken

Ferienspaß im Landkreis Bautzen - hier ist was los

Rittergeschichten, Ranger-Tag und Fledermaussuche: Wir haben ein paar Tipps zur Freizeitgestaltung während der Sommerferien.

 5 Min.
Teilen
Folgen
Im Bautzener Stadtmuseum können Ferienkinder viel erleben, unter anderem unter der Anleitung von Ulrich Schollmeyer ein Schwirrholz - ein Instrument aus der Steinzeit - bauen. Rafael hat es am Mittwoch mit seiner Oma Gabriele Schür ausprobiert.
Im Bautzener Stadtmuseum können Ferienkinder viel erleben, unter anderem unter der Anleitung von Ulrich Schollmeyer ein Schwirrholz - ein Instrument aus der Steinzeit - bauen. Rafael hat es am Mittwoch mit seiner Oma Gabriele Schür ausprobiert. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen/Kamenz. Für Schulkinder gibt es wohl kaum etwas Schöneres als die Sommerferien. Sechs Wochen, in denen man nicht zeitig aufstehen muss, in denen nicht jeden Tag Hausaufgaben warten. Bleibt nur die Frage, wie diese Zeit genutzt werden kann: Sächsische.de hat ein paar Vorschläge aus dem Landkreis Bautzen zusammengetragen.

Familienpass bietet preiswerten Ferienspaß

Das Stadtmuseum Bautzen, das Grüne Gewölbe in Dresden, die Festung Königsstein und vieles mehr - mit dem sächsischen Familienpass können viele Sehenswürdigkeiten im Landkreis Bautzen und im gesamten Freistaat kostenfrei oder mit ermäßigtem Eintritt besucht werden. Eltern mit mindestens drei Kindern oder einem schwerbehinderten Kind, aber auch Alleinerziehende mit mindestens zwei Kindern können den Familienpass beantragen - unabhängig vom Einkommen. Erhältlich ist er beim Bautzener-Bürger-Service der Stadtverwaltung im Gebäude Innere Lauenstraße 1. Genauere Informationen zu den Angeboten und Voraussetzungen finden sich onlibautzene.

Auf geheimer Mission in der Stadtbibliothek Bautzen

Die Stadtbibliothek Bautzen bietet ein Ferienprogramm zum Mitmachen an: „Andro und seine geheime Mission: Undercover in der Schule“ handelt von einem Roboter, der als Junge getarnt in einer Schulklasse die Menschen untersuchen soll. Doch es gibt ein Problem: Einige aus der Klasse kommen hinter sein Geheimnis. Das Programm für Kinder von sechs bis zehn Jahren findet vom 1. bis zum 19. August statt. Eine Voranmeldung per E-Mail an [email protected] oder über einen Anruf unter der Telefonnummer 03591 534 860 ist notwendig.

Mit einem Gespenst geht's durchs Bautzen Stadtmuseum

Bautzens Stadtmuseum bietet in den gesamten Sommerferien verschiedene Programme an. Unter anderem gibt es einiges über Ritter und Händler im Mittelalter zu lernen oder Außerirdisches zu finden. Das kleine Museumsgespenst lädt außerdem zu einer unheimlichen Reise durch das Gebäude ein. Auch die Kreativität kommt nicht zu kurz. Alle Termine und Themen sind im Veranstaltungskalender ersichtlich.

Anzeige
MIT KENO TÄGLICH BIS ZU 1 MIO € GEWINNEN
MIT KENO TÄGLICH BIS ZU 1 MIO € GEWINNEN

Schonmal KENO gespielt? Die Zahlenlotterie bietet die Möglichkeit bis zu 1 Mio. Euro zu gewinnen – jeden Tag aufs Neue. Zum Einstieg für alle Neulinge hat Sachsenlotto drei Pakete mit den unterschiedlichen KENO-Typen zusammengestellt.

Das Barockschloss Rammenau bietet königlichen Spaß

Das Barockschloss Rammenau bietet ebenfalls ein umfangreiches Ferienprogramm an. Den „Ferienspaß für Königskinder“ gibt es in unterschiedlichen Varianten, er schließt etwa einen begleiteten Rundgang durch das Schloss oder dessen Kräutergarten ein. Daran können Kinder zwischen fünf und zehn Jahren teilnehmen; bei einem Programm ist ein Mindestalter von sechs Jahren Voraussetzung. Zu den Eintrittskosten in die Schlossanlage kommen je nach Führung vier beziehungsweise sechs Euro dazu. Genauere Informationen finden Interessenten im Internet.

Im Sorbischen Museum geht es um Mode und Motive

Auch im Sorbischen Museum in Bautzen ist in den Sommerferien einiges los. Am 9. und am 23. August werden sorbische Tracht und Mode vorgestellt. Kinder ab acht Jahren können mehr über Tücher und Stickereien der Trachten erfahren und selbst kreativ werden. Der vierstündige Kurs kann gegen ein Entgelt von 6,50 Euro besucht werden.

Mit dem Programm „Bautzen in Bildern. Ein Künstlerpfad“ möchte das Museum Kindern ab acht Jahren dabei helfen, Bautzen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten: dem von Künstlern. Was bewegt sie zu ihren Werken? Was war und ist ihr Motiv? Die Antworten auf diese Fragen erhalten Ferienkinder auf dieser Führung. Termin ist der 18. August, Treffpunkt ist um 10 Uhr. Die Kosten für das zweistündige Programm belaufen sich auf 4,50 Euro. Viele weitere Angebote des Museums findet man auf den Internetseiten.

Elementarium Kamenz lädt zur Fledermaus-Suche ein

Von Juli bis August veranstaltet das Elementarium Kamenz verschiedene Workshops. So kann zum Beispiel Bronze in Formen gegossen werden. Außerdem bietet das Museum eine Führung an, bei der sich Familien auf die Suche nach Fledermäusen begeben können. Die Buchungen können im Internet abgeschlossen werden.

Alte Wasserkunst ermöglicht Ein- und Ausblicke

Die Alte Wasserkunst gehört zu den ältesten und interessantesten Bauwerken Bautzens. Schon um 1500 zur Wasserversorgung genutzt, ist das Gebäude samt Turm heute natürlich nicht mehr in Betrieb. Zumindest nicht so, wie es einst gedacht war: Der Pächter Tilo Rosjat hat das Wahrzeichen der Stadt zu einem Zentrum der Kultur umgewandelt. Alle Geschichts- und Technikbegeisterten können etwa die Maschinenanlage des technischen Denkmals unter die Lupe nehmen. Der Turm bietet einen umfassenden Blick über Bautzen. Die Alte Wasserkunst öffnet bis in den Oktober täglich von 10 bis 17 Uhr. Erwachsene zahlen 3,50 Euro Eintritt, Kinder bis 14 Jahre 1,50 Euro. Genaueres über die Sehenswürdigkeit erfährt man auf deren Internetpräsenz.

Naturliebhaber sind im "Haus der tausend Teiche" richtig

Das „Haus der tausend Teiche“ im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft bietet eine Vielzahl an Ferienangeboten. Für den 30. Juli lädt das Team der Naturwacht zum Beispiel von 10 bis 16 Uhr zum 11. Ranger-Tag ein und gibt Kindern die Möglichkeit, mehr über den Schutz der Natur zu erfahren. Im August finden außerdem verschiedene Vorträge rund um die Natur statt. Konkrete Informationen zu den Terminen und Eintrittspreisen stehen im Veranstaltungsprogramm.

Feriencamps ermöglichen Reisen ohne Eltern

Das Kinderreisebüro Bautzen und das Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit Bischofswerda vermitteln Plätze für unterschiedliche Feriencamps, die aus mehreren Übernachtungen und Tagesausflügen bestehen. Preislich liegen die Camps in der Regel zwischen rund 200 und 300 Euro, abhängig von der Anzahl an Übernachtungen. Infomaterial findet sich auf den Webseiten des Schullandheime-Vereins und des Netzwerks. Allerdings sollten Interessierte schnell sein, da viele Feriencamps bereits ausgebucht sind.

Den Beitrag hat Fabian Schaar verfasst. Er ist Schüler des Oberland-Gymnasiums Seifhennersdorf und absolviert gegenwärtig ein Praktikum in der SZ-Lokalredaktion in Bautzen.