merken
PLUS Bautzen

Gasthof Rascha: Zugänge verbarrikadiert

Vor über einem Jahr war das Dach des Traditionshauses eingestürzt. Seither unternahm der Eigentümer nichts. Nun musste die Gemeinde erneut einschreiten.

Ende Februar 2020 war das Dach des Ballsaal am Raschaer Gasthof eingestürzt. Seither versucht die Gemeinde, das Gebäude zu retten - bislang ohne Erfolg.
Ende Februar 2020 war das Dach des Ballsaal am Raschaer Gasthof eingestürzt. Seither versucht die Gemeinde, das Gebäude zu retten - bislang ohne Erfolg. © Archivfoto: Steffen Unger

Großpostwitz. Es sei ein Trauerspiel, sagt der Großpostwitzer Bürgermeister Markus Michauk (Offene Liste Großpostwitz), als er auf den ehemaligen Gasthof "Zum Drohmberg" an der B 96 in Rascha angesprochen wird. Im Februar vergangenen Jahres war der saalartige Anbau des denkmalgeschützten Umgebindehauses teilweise eingestürzt. Die Gemeinde kam ihrer Pflicht zur Verkehrssicherung nach und brachte das Dach kontrolliert zum Einsturz.

Seither ist die ehemalige Traditionsgaststätte dem Verfall preisgegeben. Der private Eigentümer, der nach einer Gastronomie zuletzt einen Second-Hand-Markt für italienische Markenkleidung in dem Gebäude betrieben hatte, sieht sich finanziell und gesundheitlich nicht in der Lage, sich um seine Immobilie zu kümmern.

DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal

Unser DDV-Lokal-Shop ist der Ort, an dem wir für Sie das Besondere großschreiben. Egal ob als Überraschung für Ihre Liebsten oder für Sie selbst: Unsere Geschenke und Manufakturwaren vereinen Tradition, Qualität und Handwerkskunst vom Feinsten. Denn Sachsens Händler, Dienstleister und Manufakturen haben sehr viel zu geben – und wir bringen es in unserem Online-Shop für Sie zusammen. Dabei hält unser Name, was er verspricht: „Bestes für Sachsen“. Denn der überwiegende Teil der bei DDV Lokal angebotenen Produkte und Dienstleistungen trägt das Gütesiegel „Made in Saxony“. Waren aus heimischen Manufakturen und original sächsische Innovationen bringen wir in enger Kooperation

Gebäude fällt in sich zusammen

Die Folge: "Es fallen immer wieder Gebäudeteile ins Innere. Das war absehbar. Die Pflicht der Gemeinde war es lediglich, dafür zu sorgen, dass nichts auf die Straße stürzt", informiert Markus Michauk.

Weil Teile des Gebäudes auf die Bundesstraße zu fallen drohten, unternahm die Gemeinde Großpostwitz im Februar vergangenen Jahres Notsicherungsmaßnahmen am Raschaer Gasthof. Die Kosten dafür beliefen sich auf rund 4.000 Euro.
Weil Teile des Gebäudes auf die Bundesstraße zu fallen drohten, unternahm die Gemeinde Großpostwitz im Februar vergangenen Jahres Notsicherungsmaßnahmen am Raschaer Gasthof. Die Kosten dafür beliefen sich auf rund 4.000 Euro. © Archivfoto: Steffen Unger

Als in den vergangenen Tagen plötzlich Fenster im Obergeschoss und im Keller offenstanden, habe die Gemeinde sich erneut gezwungen gesehen, zu handeln, fährt Michauk fort. Um das Gebäude vor Vandalismus zu schützen, habe der Bauhof hieraufhin sämtliche Zugänge im Erdgeschoss mit Brettern gesichert. Die Kosten dafür trug die Gemeinde. Den Verfall verlangsamt die Maßnahme wenigstens für den Moment.

Kein Investor in Sicht

Um die langfristige Zukunft des traditionsreichen Gasthauses sieht es hingegen nicht gut aus. Obgleich die Gemeindeverwaltung öffentlich dazu aufgerufen hatte, Ideen für die weitere Nutzung der Immobilie einzureichen, habe sich bislang kein erfolgversprechendes Konzept ergeben, teilt Michauk mit. Zwar stehe er auch im regelmäßigen Kontakt mit dem Eigentümer, der die Region eigenen Angaben zufolge inzwischen verlassen hat. Eine Lösung habe sich während der bisherigen Gespräche aber nicht abgezeichnet. Selbst auf das Angebot des Besitzers hin, das Gebäude, auf dem nach dessen Schätzungen rund 20.000 Euro Schulden und weitere Verbindlichkeiten liegen, zu verschenken, habe sich kein Interessent gefunden. "Wir können vom Eigentümer nicht erwarten, dass er etwas tut," sagt Michauk resigniert. Die Rettung des ortsbildprägenden Gebäudes werde jedenfalls zunehmend unwahrscheinlich. (SZ/fsp)

Weiterführende Artikel

Traditionsreicher Gasthof sucht neuen Wirt

Traditionsreicher Gasthof sucht neuen Wirt

Das Lokal in Rascha erlebte schon einige Veränderungen. Zuletzt diente es als Secondhand-Laden. Dass er jetzt schon wieder zu ist, sorgt für Gerüchte.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen