merken
PLUS Bautzen

Betrug im Namen der Gemeinde

In Großdubrau wollen Unbekannte für eine angebliche Ortsbroschüre an Daten von Einheimischen und Geschäften kommen.

Wer derzeit in Großdubrau wegen einer vermeintlichen Ortsbroschüre angerufen wird, sollte besonders vorsichtig sein.
Wer derzeit in Großdubrau wegen einer vermeintlichen Ortsbroschüre angerufen wird, sollte besonders vorsichtig sein. © LausitzNews.de/Toni Lehder

Großdubrau. Es ist eine neue Masche, mit der Betrüger derzeit in Großdubrau versuchen, an die Daten von Bürgern und Unternehmen zu kommen: Wie die Gemeindeverwaltung auf ihrer Internetseite informiert, käme es derzeit vermehrt zu Anrufen im Gemeindegebiet.

Mit der Begründung, die Gemeindeverwaltung plane die Herausgabe einer neuen Informationsbroschüre über den Ort, versuchen demnach die Anrufenden, die Großdubrauer telefonisch zur Herausgabe ihrer persönlichen und finanziellen Daten zu bewegen - angeblich, um diese mit der Kundendatei abzustimmen. Bei Gewerbekunden würden sie außerdem für Anzeigen in der vermeintlichen Veröffentlichung werben, heißt es weiter.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Fakt aber ist: Eine entsprechende Broschüre sei weder in Bearbeitung noch in nächster Zukunft geplant, stellt die Gemeindeverwaltung auf ihrer Internetseite klar und fordert die Einwohner auf, keinesfalls am Telefon persönliche Daten an Dritte weiterzugeben.

Mehr zum Thema Bautzen