merken
Bautzen

Ideen für Bautzener Bürgerhaushalt gefragt

10.000 Euro stehen für die Projekte der Bautzener Bürger zur Verfügung. Vorschläge können noch bis zum 15. Juli eingereicht werden.

Bis zum 15. Juli können die Bautzener noch Ideen zur Verwendung des Bürgerhaushaltes einreichen.
Bis zum 15. Juli können die Bautzener noch Ideen zur Verwendung des Bürgerhaushaltes einreichen. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Noch bis zum 15. Juli können Bürger und Bürgerinnen der Stadt Bautzen ihre Ideen für den Bürgerhaushalt einreichen. Seit 2017 hat Bautzen einen solchen Bürgerhaushalt. Pro Jahr stehen damit 10.000 Euro für die Wünsche der Bautzener für ihre Stadt zur Verfügung. Ihre Ideen konnten die Bautzener bislang bis Februar für das laufende Jahr einreichen. Durch die Corona-Pandemie hat sich diese Frist für dieses Jahr verlängert.

"Mit dem Geld können beispielsweise Stadtteilfeste mitfinanziert werden, neue Parkbänke oder Papierkörbe aufgestellt, das Wohnviertel neu begrünt oder eine Bücherzelle aufgestellt werden", teilt die Stadtverwaltung mit. Nicht umsetzbar seien hingegen investive Vorhaben. Dazu zählen der Bau von Spielplätzen oder Rad- und Fußwegen. Auch Projekte, die sich weder in städtischer Verantwortlichkeit noch auf städtischem Grund befinden, seien so nicht förderfähig. Dies gelte ebenso für Personalkosten von Vereinen.

Anzeige
Die besten Ferientipps in Meißen
Die besten Ferientipps in Meißen

Entdecken Sie Meißen von seiner schönsten Seite mit Freizeitstipps, Urlaubsangeboten und Erlebnissen für die ganze Familie

Ideen, "die Bautzen schöner machen, zum Wohle der Gemeinschaft beitragen und sich durch den Bürgerhaushalt finanzieren lassen", können an [email protected] geschickt werden, informiert die Stadt. (SZ)

Mehr zum Thema Bautzen