SZ + Bautzen
Merken

Kreis Bautzen: Belegen Ausreisepflichtige Asylheim-Plätze?

AfD-Politiker Frank Peschel kritisiert, dass Bautzens Spreehotel wieder Asylheim wird. Das wäre nicht nötig, wenn konsequenter abgeschoben würde. Stimmt das?

Von David Berndt
 3 Min.
Teilen
Folgen
Ab November sollen Asylsuchende im Bautzener Spreehotel leben. Das Haus diente bereits drei Jahre lang bis Ende 2017 als Asylunterkunft. Seitdem steht es leer.
Ab November sollen Asylsuchende im Bautzener Spreehotel leben. Das Haus diente bereits drei Jahre lang bis Ende 2017 als Asylunterkunft. Seitdem steht es leer. © Archiv/SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Im Landkreis Bautzen leben derzeit 719 ausreisepflichtige Asylbewerber. Das bestätigt das Landratsamt auf Anfrage von Sächsische.de - und damit eine Aussage des Bautzener AfD-Landtagsabgeordneten Frank Peschel.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!