SZ + Bautzen
Merken

Kreis Bautzen: Bisher zwei Fälle von Affenpocken

Im Mai kam die Infektionskrankheit nach Deutschland. Seitdem registrierte das Gesundheitsamt Bautzen zwei Fälle - weniger als in benachbarten Landkreisen.

Von Lucy Krille
 2 Min.
Teilen
Folgen
Das Ansteckungsniveau bei Affenpocken ist im Kreis Bautzen relativ niedrig. Den letzten Fall gab es vor einem Monat.
Das Ansteckungsniveau bei Affenpocken ist im Kreis Bautzen relativ niedrig. Den letzten Fall gab es vor einem Monat. © Andrea Schnartendorff/RKI

Bautzen. Im Landkreis Bautzen wurden seit dem Auftreten der ersten Fälle von Affenpocken in Deutschland nur zwei Infektionen gemeldet. Das teilt das Gesundheitsamt des Landkreises auf Anfrage von Sächsische.de mit. Eine der beiden registrierten Personen halte sich vorwiegend in Dresden auf, weshalb der Fall an das Gesundheitsamt in der Landeshauptstadt abgegeben wurde. Die Person infizierte sich bereits Anfang Juli.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!