merken
Bautzen

Bautzener Theater sieht rot

In rotes Licht getaucht war Montag das große Haus. Die Künstler wollen damit auf ihre Situation während der Corona-Krise aufmerksam machen.

Während das große Haus des Bautzener Theaters am Montag rot angestrahlt war, waren hinter der Fassade Ausschnitte aus Schauspiel- und Puppentheaterinszenierungen zu sehen.
Während das große Haus des Bautzener Theaters am Montag rot angestrahlt war, waren hinter der Fassade Ausschnitte aus Schauspiel- und Puppentheaterinszenierungen zu sehen. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Mit einer ungewöhnlichen Aktion haben am Montagnachmittag Künstler deutschlandweit auf ihre Situation aufmerksam gemacht, so auch in Bautzen. Von 17.30 bis 18 Uhr war das verschlossene große Haus an der Seminarstraße in rotes Licht getaucht ganz im Sinne von #alarmstuferot. Währenddessen waren hinter der Fassade Ausschnitte aus Schauspiel- und Puppentheaterinszenierungen zu sehen.

Mit dieser Aktion soll kein politischer Protest gegen den Corona-Lockdown ausgedrückt werden. „Wir wollen mit der Aktion zeigen, dass wir Leben in unseren Häusern haben, keinen Stillstand“, sagt Intendant Lutz Hillmann. „Wir können und wollen – mit umfangreichen Hygienekonzepten – wieder für unser Publikum spielen, in einer Zeit, die für die Gesellschaft und vor allem für Jugendliche schwierig ist.“ Anliegen der Aktion war, die Bedeutung der Kultur herauszustellen.

Anzeige
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA

Ab dem 18. Januar gibt es bei NORMA wieder zahlreiche Rabattaktionen. Hier finden Sie die besten Angebote und Aktionsprodukte aus dem aktuellen Prospekt.

„Mit Abstand still“ – der Protest in Bildern:

Das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen hat sich am Montag am deutschlandweiten Aktiontionstag von Theatern und Orchestern beteiligt.
Das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen hat sich am Montag am deutschlandweiten Aktiontionstag von Theatern und Orchestern beteiligt. © SZ/Uwe Soeder
Das Theater erstrahlte in roter Farbe und Schauspieler und Puppenspieler zeigten hinter der Glasfassade Szenen aus verschiedenen Aufführungen.
Das Theater erstrahlte in roter Farbe und Schauspieler und Puppenspieler zeigten hinter der Glasfassade Szenen aus verschiedenen Aufführungen. © SZ/Uwe Soeder
Rund eine halbe Stunde spielten die Schauspieler hinter der Fassade ihre Rollen- Hören konnte man sie aber nicht. Es sollte ein stiller Protest sein.
Rund eine halbe Stunde spielten die Schauspieler hinter der Fassade ihre Rollen- Hören konnte man sie aber nicht. Es sollte ein stiller Protest sein. © SZ/Uwe Soeder
Diese Aktion sollte aber kein politischer Protest gegen den Corona-Lockdown sein, sondern man wollte auf die Bedeutung der Kultur aufmerksam machen.
Diese Aktion sollte aber kein politischer Protest gegen den Corona-Lockdown sein, sondern man wollte auf die Bedeutung der Kultur aufmerksam machen. © SZ/Uwe Soeder
Auch das Klavier blieb stumm. Der Bautzener Intendant Lutz Hillmann betonte am Montag: „Wir können und wollen wieder für unser Publikum spielen.“
Auch das Klavier blieb stumm. Der Bautzener Intendant Lutz Hillmann betonte am Montag: „Wir können und wollen wieder für unser Publikum spielen.“ © SZ/Uwe Soeder
Die Zuschauer auf dem Theaterplatz beobachteten das Geschehen, von den Schauspielern hören konnten sie nichts. Dennoch gab es Beifall.
Die Zuschauer auf dem Theaterplatz beobachteten das Geschehen, von den Schauspielern hören konnten sie nichts. Dennoch gab es Beifall. © SZ/Uwe Soeder

In Bautzen beteiligten sich außerdem das Sorbische National-Ensemble sowie das Bühnenvolk an dem Aktionstag. Das Amateurtheater als Teil der künstlerischen und kulturellen Vielfalt des Theaters der Region zeigte sich mit dem Deutsch-Sorbische Volkstheater solidarisch und stellte zur gleichen Zeit in seinen Probenräumen mit Schaufenster nach außen leblose Materie, sterbende Hexen, leere Stühle und kalte Puppen auf. Die rund 20 Mitglieder der bekannten Bautzener Amateurbühne wollen damit sagen: „Ohne euch Zuschauerinnen und Zuschauer sind auch wir nichts.“ (SZ)

Weiterführende Artikel

Bautzener Theater will im April öffnen

Bautzener Theater will im April öffnen

Die neue Saison soll mit einem Premieren-Wochenende zu Ostern beginnen. Karten für das Sommertheater soll es ab Mai geben.

Sportler protestieren gegen Corona-Maßnahmen

Sportler protestieren gegen Corona-Maßnahmen

Sportstätten müssen wegen Corona schließen. Dagegen setzen Sportler in Bautzen ein Zeichen. Nicht wie Querdenken – sondern ganz anders.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen