merken
Bautzen

Jugendblasorchester gibt Jubiläumskonzert

Von der Ausbildung bis zum Auftritt: Seit 56 Jahren fördert das Bautzener Orchester musikalische Talente. Am Sonntag spielt es in ungewöhnlicher Besetzung.

Das Jugendblasorchester Bautzen spielt am 12. September anlässlich seines Jubiläums im Spreepark in Bautzen.
Das Jugendblasorchester Bautzen spielt am 12. September anlässlich seines Jubiläums im Spreepark in Bautzen. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Mit einem Jahr Verspätung aufgrund von Corona wird das Jugendblasorchester Bautzen am Sonntag dieser Woche im Spreepark in Bautzen (Wildblumen-Park am Kupferhammer) sein 55-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert feiern. „Mach was! Mach Musik mit uns!“ ist das Motto des Orchesters, das seinen ersten Auftritt 1965 hatte.

Werner Frenzel, der dem Orchester 25 Jahre vorstand und für es zahlreiche Arrangements komponierte, war der erste musikalische Leiter. 1990 übernahm Matthias Hauschild diese Aufgabe, der 2015 von Alexander Herrmann abgelöst wurde, heißt es in einer Information des Orchesters.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Ihr Können präsentierten die Musiker und Musikerinnen des Jugendblasorchesters in den letzten 56 Jahre beispielsweise auf den damaligen Arbeiterfestspielen, den Weltfestspielen, auf Pioniertreffen, später Dorffesten. Die Musiker führten Frühjahrs- und Weihnachtskonzerte auf und hatten Auftritte mit Ensembles aus der ganzen Welt.

Junior-Band soll gegründet werden

Doch nicht nur Proben und Auftritte gehören zum Orchesterleben, sondern auch Probenfreizeiten in Deutschland sowie im Ausland, zum Beispiel in Tschechien, Polen, Ungarn, Frankreich oder Spanien.

In der ersten Woche der diesjährigen Sommerferien weilten die Musiker und Musikerinnen im Probenlager im Kloster St. Marienthal in Ostritz, um sich auf den musikalischen Höhepunkt des Jubiläumskonzertes vorzubereiten. Die Auftritte am Sonntag werden auch viele ehemalige Mitglieder des Jungendblasorchesters mitgestalten.

Der Nachwuchs für das Orchester wird seit vielen Jahren über die Bläserklassen des Philip-Melanchthon-Gymnasiums in Bautzen generiert. Die Ausbildung erfolgt durch den musikalischen Leiter sowie die Instrumentallehrer des Förderkreises des Jugendblasorchesters. Jetzt ist die Gründung einer Junior-Band Bautzen geplant, in der bereits Kinder im Grundschulalter eine musikalische Ausbildung erhalten. Interessierte können sich im Büro des Förderkreises melden.

Kinder können sich an Instrumenten ausprobieren

Auch das Jubiläumskonzert soll der Nachwuchsförderung dienen. Mit dem Auftritt wollen die Musiker und Musikerinnen zeigen, dass sich das Repertoire des Jugendblasorchesters nicht nur auf Böhmische Blasmusik beschränkt. Auch sinfonische Titel, Melodien aus Musicals oder der Rock- und Pop-Musik sowie dem Jazz gehören zum musikalischen Repertoire.

Kinder und Jugendliche haben an diesem Tag außerdem die Möglichkeit, mal selbst ein Instrument in die Hand zu nehmen und diesem erste Töne zu entlocken. (SZ)

Die Konzerte am Sonntag beginnen um 10.30 Uhr, 13.30 Uhr und 15.30 Uhr.
Kontakt zum Jugendblasorchester: [email protected]

Mehr zum Thema Bautzen