merken
Bautzen

Bautzen: Tango in der Kirche

Wegen Corona können in diesem Jahr in der Kammermusikreihe nur drei der sechs Konzerte stattfinden. Sie versprechen Temperament und hochklassige Musiker.

Am 26. September ist das Ensemble Quadro nuevo mit seinem Programm „Tango“ in Bautzen zu Gast.
Am 26. September ist das Ensemble Quadro nuevo mit seinem Programm „Tango“ in Bautzen zu Gast. © Foto: PR/René van der Voorden

Bautzen. Die beliebte Musikreihe Bautzener Kammerkonzerte meldet sich zurück – mit neuem Veranstaltungsort und renommierten Gästen. Das Ensemble Quadro Nuevo ist am 26. September in der Maria-Martha-Kirche in Bautzen zu erleben.

Es ist das erste Konzert nach der Corona-Pause. Die Kirche wurde als Veranstaltungsort gewählt, weil Abstandsregeln und Hygienevorgaben dort leichter einzuhalten sind als im Sorbischen Museum, wo die Reihe eigentlich zu Hause ist. 

Late Night Shopping Dresden
Late Night Shopping Dresden
Late Night Shopping Dresden

Zur langen Einkaufsnacht unter dem Motto "Late Night Shopping" lädt das City Management Dresden am Freitag, 2. Oktober, in die Dresdner Innenstadt ein. Vom Neumarkt an der Frauenkiche bis zur Prager Straße beteiligen sich zahlreiche Händler und die großen Einkaufsgalerien an der Aktion.

Das weltberühmte Ensemble war bereits zweimal in Bautzen zu Gast. Am 26. September kommen die Musiker mit ihrem Programm „Tango“ in die Stadt. Quadro Nuevo sind: Mulo Francel (Saxofone, Klarinetten), Andreas Hinterseher (Bandoneon, Akkordeon), Chris Gall (Piano) und D.D. Lowka (Bass, Percussions). Seit 20 Jahren ist die Formation auf Tour. Zweimal gewannen die Musiker den Echo.

Expedition nach Buones Aires

Anfang 2014 packten sie wieder einmal ihre Instrumente ein: Doch dieses Mal stand keine Tournee auf dem Programm, sondern eine Expedition ins sommerliche Buenos Aires. Die Künstler bezogen Quartier in einer alten Stadtvilla, probten tagelang in der flirrenden Mittagshitze. Abends schwärmten sie aus und stürzten sich kopfüber in die Szene. Sie begleiteten Tänzer, trafen Tango-Begeisterte und Straßenpoeten. 

All diese Einflüsse und Eindrücke haben sie in ihrem Programm verarbeitet. Und so darf sich das Publikum in Bautzen nun vor allem auf eines freuen: frischen Tango direkt von der Quelle. 

Zwei weitere Konzerte geplant

Zugleich ist die Veranstaltung ein Lichtblick für alle Musikfreunde: Drei der geplanten sechs Konzerte der Kammermusikreihe mussten in diesem Jahr wegen Corona abgesagt werden. Jetzt sind neben dem „Tango“-Konzert bis Jahresende noch zwei weitere Termine geplant. Am 7. November wird Dorothee Mields in Bautzen zu erleben sein. Sie gilt als eine der führenden Sopranistinnen für die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. „Von himmlischer und irdischer Liebe“ heißt ihr Programm. Es erklingen unter anderem Werke von Bach, Händel und Purcell. 

Am 5. Dezember dreht sich dann erneut alles um den Tango. Das hiesige Ensemble Tango Misterio musiziert gemeinsam mit Maestro Carlos Rulfi, einem der bedeutendsten Bandoneon-Solisten und Tangoorchesterleiter Argentiniens. Dabei trifft klassischer Tango auf den Tango Nuevo von Astor Piazzolla. (SZ)

Bautzener Kammerkonzert am 26. September, 19.30 Uhr, in der Maria- und Martha-Kirche Bautzen: Restkarten im Vorverkauf für 16 Euro/ermäßigt 13 Euro im Musikhaus Löbner, Kesselstraße 16,  und in der Bautzen-Information, Hauptmarkt 1.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen