merken
PLUS Bautzen

Bautzen: Corona-Testzentrum im Theater

Ab April sollen an der Bautzener Bühne wieder Vorstellungen möglich sein. Dazu plant Intendant Hillmann einen ungewöhnlichen Schritt.

Seit Monaten bleiben die Stühle im Bautzener Theater leer, auch der zu Ostern geplante Neustart fällt aus. Jetzt plant Intendant Lutz Hillmann ein wissenschaftlich begleitetes Modellprojekt, das Vorstellungen wieder möglich machen soll.
Seit Monaten bleiben die Stühle im Bautzener Theater leer, auch der zu Ostern geplante Neustart fällt aus. Jetzt plant Intendant Lutz Hillmann ein wissenschaftlich begleitetes Modellprojekt, das Vorstellungen wieder möglich machen soll. © Archivfoto: Steffen Unger

Bautzen. Vier Premieren in vier Tagen – das war der ursprüngliche Plan für den Neustart des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters am Osterwochenende nach der Corona-Zwangspause. Doch die Inszenierungen bleiben vorerst hinter verschlossenen Türen. „Die aktuelle Corona-Schutzverordnung lässt Theater nicht zu. Wenn man bei Vernunft ist, kann man sich unter den gegenwärtigen Bedingungen nur schwer vorstellen, Theater zu machen“, sagt Intendant Lutz Hillmann.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Trotzdem ist für den Theaterchef und sein Team der Spielplan für den Monat April noch nicht gänzlich ad acta gelegt. „Wir beabsichtigen, in Absprache mit dem Gesundheitsamt ein Testzentrum einzurichten, das auch an den Wochenenden geöffnet ist, so dass wir es perspektivisch für unsere Veranstaltungen nutzen können“, sagt Lutz Hillmann. Ein solches öffentliches Testangebot wäre die Voraussetzung für ein wissenschaftlich begleitetes Theatermodellprojekt. Ein Antrag dazu laufe.

Hillmann: Menschen werden sich damit arrangieren

Eine solche Studie könnte helfen, Ergebnisse für Publikumsbesuch unter Testbedingungen zu liefern – und Fragen zu beantworten: Wie viel Personal und Zeit ist vonnöten? Welche technischen Voraussetzungen braucht es? Denn klar ist: Der Theaterspielplan und ein Stück Normalität haben noch langfristig nur eine Chance mit negativem Antigen-Schnelltest. „Die Vorschriften, die der Gesetzgeber macht, damit man sich wieder versammeln kann, beinhalten eine Hauptstrategie: testen, testen, testen“, sagt der Intendant. Gerade würden die letzten Projekt-Absprachen erfolgen. Das regionale Gesundheitsamt würde das Modellprojekt befürworten und unterstützen.

Vorstellbar ist, dass die Premiere der Sommernachtstraum-Inszenierung am 24. April den Feldversuch eröffnet. Lutz Hillmann ist sich sicher, dass sich die Menschen mit der Situation arrangieren werden. „So, wie wir uns an die Gesichtsmasken gewöhnt haben, werden wir uns daran gewöhnen. Das ist kein so großer Aufwand.“ Der 61-Jährige dämpft vorerst aber noch die Hoffnung auf den Theaterbetrieb mit getesteten Personen, bevor nicht alle Modalitäten geklärt seien.

Theatergarten soll ab Juni Besucher empfangen

Geplant ist das Testzentrum in der Sozietät, wo sich Probebühnen und Theater-Verwaltung befinden. Es soll nach Ostern nicht nur für Theatergäste geöffnet werden, sondern für alle, die von Freitag bis Sonntag einen Test benötigen. Fest steht dagegen schon, dass die Freiluftsaison nach vorn rücken soll. „Wir haben mit dem Theatergarten im vorigen Jahr gute Erfahrungen gemacht. Daran wollen wir anknüpfen“, sagt der Theaterchef. So wie es das Infektionsgeschehen zulasse, darf sich das Publikum ab Juni auf Puppentheater wie Schauspiel unter freiem Himmel freuen.

Zu erleben werden dort unter anderem Inszenierungen aus dem Haus sein. Im Theatergarten erhalten auch die sächsischen Puppentheaterensembles eine Bühne. Ursprünglich sollten sie im Mai zum 8. Puppentheatertreffen an die Spree kommen, um 60 Jahre Bautzener Puppenbühne zu feiern. Die Präsenzveranstaltung haben die Festival-Organisatoren ins Netz verlegt, so werden unter anderem virtuelle Workshops durchgeführt.

Doch die Künstler bleiben nicht nur unter sich. „Wir haben in Sachsen fünf große Puppen- und Figurentheaterensemble. Das ist eine weltweit einmalige Situation. Diese künstlerische Kraft wollen wir zeigen“, sagt Lutz Hillmann. Die Bandbreite der Inszenierungen soll das Bautzener Publikum erleben können. Mit ihren Stücken sind die Puppenspieler an unterschiedlichen Tagen in den Theatergarten eingeladen.

Ab 25. Juli soll Sherlock Holmes ermitteln

Verlegt auf das kommende Jahr ist dagegen das Deutsch-Polnische Theaterfest, das im Mai auf Bautzener Plätzen stattfinden sollte. „Wir können aber zum Glück die Förderung dafür übertragen. Dieses Fest wird die Stadt noch erleben“, sagt Lutz Hillmann. Perspektivisch soll das Festival als eine aller zwei Jahre wiederkehrende Veranstaltung unter dem Motto „Internationales Puppenfest“ etabliert werden. Dann könnten Gruppen aus aller Welt einen Einblick in die Vielfalt des Figurenspiels geben.

An der Premiere für den Bautzener Theatersommer am 25. Juli hält das Theater nach wie vor fest. Auch damit Sherlock Holmes auf der Ortenburg endlich ermitteln kann, wünscht sich Lutz Hillmann die Genehmigung für das Test-Theater-Modellprojekt. Oberste Priorität habe aber die Vorsicht. „Wir wissen alle nicht, wie sich das Infektionsgeschehen entwickelt, so dass eine Unsicherheit bleibt“, sagt er und blickt trotzdem mit Optimismus nach vorn. Denn in der neuen Spielzeit gibt es mindestens einen Grund zum Feiern: Am 26. Oktober 1796 – vor 225 Jahre - wurde das erste Bautzener Theater eröffnet.

Weiterführende Artikel

So soll Theater trotz Corona möglich sein

So soll Theater trotz Corona möglich sein

In Bautzen laufen Proben für ein Ein-Personen-Stück. Es braucht weder Bühne noch Licht- und Tontechnik - nur interessierte Schüler.

Bautzener Theater will im April öffnen

Bautzener Theater will im April öffnen

Die neue Saison soll mit einem Premieren-Wochenende zu Ostern beginnen. Karten für das Sommertheater soll es ab Mai geben.

Mehr Geld fürs Bautzener Theater

Mehr Geld fürs Bautzener Theater

Der Landkreis erhöht seinen Zuschuss für das Deutsch-Sorbische Volkstheater. Das hat aber nichts mit den Einnahmeausfällen durch die Schließung wegen Corona zu tun.

Bautzener Theater spielt ohne Publikum

Bautzener Theater spielt ohne Publikum

Bereits zum zweiten Mal ist das Deutsch-Sorbische Volkstheater vom Corona-Lockdown betroffen. Intendant Lutz Hillmann sagt, welche Konsequenzen das hat.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen