Bautzen
Merken

Landkreis Bautzen: Alles Wichtige vom Tag

+++ CDU bangt vorm zweiten Wahlgang der Landratswahl +++ Bautzener Amtsleiter kündigt +++ So schön ist die Alte Posthalterei in Kamenz geworden +++

 5 Min.
Teilen
Folgen
© Steffen Unger

"Landkreis Bautzen kompakt" als E-Mail-Newsletter - hier kostenlos anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Anzeige TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

einige sind schon etwas verblichen, andere angestoßen oder abgeknickt: Die Rede ist von den Plakaten zur Landratswahl im Kreis Bautzen. Dabei passt die Optik offenbar ganz gut zur Lage. Denn nicht nur die Konterfeis mancher Kandidaten hängen mittlerweile windschief an der Laterne, auch die Stimmung bei den Wählern hängt ordentlich durch. Schon im ersten Wahlgang war das Interesse mäßig. Im zweiten Wahlgang wird es voraussichtlich noch geringer sein, schließlich fanden vor anderthalb Wochen in vielen Orten auch Bürgermeisterwahlen statt. Dieser Anreiz fällt am 3. Juli weg.

Alle vier Landratskandidaten stehen damit vor derselben Herausforderung: den Wählern zu vermitteln, dass die Wahl doch noch nicht entschieden ist. Dabei fällt die Betonung recht unterschiedlich aus: Während das linke Bündnis und die AfD darauf hoffen, am Wahlergebnis noch etwas zu drehen, treibt die CDU die Sorge um, dass die eigenen Anhänger zu Hause bleiben. Mit einer Tour durch den Landkreis läutete CDU-Kandidat und Vize-Landrat Udo Witschas deshalb heute die zweite Wahlkampfrunde ein. Sächsische.de-Reporter David Berndt hat ihn begleitet.

In der Stadt Bautzen ist hingegen nicht nur die OB-Wahl gelaufen, auch in der Stadtverwaltung gibt es parallel zum Wechsel im Chefbüro erste Veränderungen. Markus Gießler, Leiter des Amtes für Marketing, verlässt das Bautzener Rathaus. Spekuliert wurde über seinen Abgang schon länger: Denn Gießler gilt als Vertrauter des abgewählten OB. Unsere Reporterin Theresa Hellwig zu den Hintergründen.

Heruntergekommen war sie: die Alte Posthalterei in Kamenz. Dabei zählt das historische Gebäude zu den ältesten Häusern der Stadt. Doch zum Glück fand sich eine Retterin: die Berliner "Stiftung Pro Gemeinsinn“. Sie sanierte das Haus für 1,3 Millionen Euro und bescherte Kamenz so ein altes-neues Schmuckstück. Dass es dazu kam, hat auch mit den persönlichen Beziehungen der Stiftungschefin nach Sachsen zu tun, berichtet unser Reporter Reiner Hanke.

Das klingt jetzt ein wenig kurios: Doch es ist seriöse Wissenschaft. So wie bei den Menschen gibt es auch bei den Vögeln Dialekte. Die Goldammer zum Beispiel klingt in der Oberlausitz ein wenig anders als im Erzgebirge. Das erfuhr unsere Reporterin Heike Garten bei einem Treffen mit Arne Rudolph. Der 19-Jährige aus Bischheim zählt zu den besten Nachwuchsforschern Deutschlands. Dabei erfüllt er so gar nicht das Klischee vom eigenbrötlerischen Vogelfreund. Stattdessen traf unsere Autorin einen sympathischen jungen Mann mit großer Leidenschaft für die Natur.

Außerdem lesen Sie heute bei uns: Schwieriger Trend: Junge Familien verlassen Bautzen. Theatersommer: Für die Premiere gibt es noch Tickets. Und: Ein Denkmal für Fußball-Held Wätzlich in Rammenau.

Ich wünsche Ihnen einen entspannten Abend und viel Freude beim Lesen.

Ihr Ulli Schönbach, Redaktionsleiter

Das Wichtigste vom Tag

Landratswahl Bautzen: CDU bangt vor Wahlgang zwei

CDU-Kandidat Udo Witschas lag im ersten Wahlgang klar vorn. Warum er sich trotzdem noch nicht als Sieger und wen er in Runde zwei als Hauptkonkurrent sieht.

Bautzen: Amtsleiter reicht Kündigung ein

Markus Gießler leitete bisher das Amt für Wirtschaft, Kultur und Öffentlichkeitsarbeit in Bautzen. Jetzt verlässt er die Stadt.

Immer mehr junge Familien ziehen aus Bautzen weg

Bautzens Einwohnerzahl schrumpft. Das hat mit den Fortzügen junger Familien zu tun – aber nicht nur.

Kamenz: So schön ist die Alte Posthalterei geworden

Aus einem heruntergekommenen historischen Eckhaus ist ein Schmuckstück geworden. Jetzt wird das Gebäude mit einer besonderen Ausstellung eröffnet.

Bautzener Theatersommer: Für die Premiere gibt es noch Tickets

Vom 23. Juni bis zum 31. Juli ist im Hof der Bautzener Ortenburg das Stück „Sherlock Holmes – Das Biest von Bautzen“ zu sehen. Alle Infos dazu im News-Blog.

Cunewalde: Im Polenzpark spukt es

Cunewalder Oberschüler führen im Park eine Gruselkomödie auf. Zuschauer sind dabei auf ungewöhnliche Weise gefordert.

Er erkennt sogar den Dialekt von Vögeln

Arne Rudolph aus Bischheim gehört zu den besten Nachwuchsforschern Deutschlands. Was ihn an der Vogelwelt so fasziniert und welche Art er besonders gut kennt.

Trockeneis aus Bretnig kühlt Supermarktware

Als er anfing, wurde Klaus Hübner belächelt. Heute gehört sein Unternehmen zu den größten Lieferanten von Trockeneis bundesweit - und bald einem neuen Chef.

Wätzlich-Denkmal wird in Rammenau enthüllt

Der einstige DDR-Nationalspieler stammt aus dem Ort und begann dort mit dem Fußballspielen. Zur Enthüllung einer Stehle werden am Freitag Prominente erwartet.

Pulsnitzer Schlosspark bekommt eine neue Skulptur

Zwei Frauenfiguren sind neu im Park. Zum Schlossparkfest am Wochenende wird die Plastik eingeweiht. Und es ist noch mehr zu erleben.

Hohe Waldbrandgefahr im Landkreis Bautzen

Erneut herrscht flächendeckend hohe Gefahr – und die Lage spitzt sich in den nächsten Tagen noch zu.

Neschwitz: Akkuschrauber und Autoradios gestohlen

Einbrecher haben aus einer Lagerhalle in Neschwitz diverse Dinge entwendet und obendrein einen Wohnanhänger beschädigt.

Baustoffhändler eröffnet großes Holzlager in Guttau

Das Unternehmen Melle Gallhöfer hat an seinem Standort in der Gemeinde Malschwitz investiert. Davon profitieren vor allem zwei Gewerke.

Bei B96-Anliegern wächst die Ungeduld

Während die Unternehmen aufgrund der Vollsperrung jede Verzögerung schmerzt, hat sich seit Tagen auf der Baustelle bei Schwarzkollm nichts getan.

Der Newsletter "Landkreis Bautzen kompakt"

© SZ

>> Noch mehr News aus dem Landkreis Bautzen gibt es täglich ab 19 Uhr in der Komplettversion des Newsletters. Interesse? Hier können sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter bestellen. <<

Mehr zum Thema Bautzen