Bautzen
Merken

Landkreis Bautzen: Alles Wichtige vom Tag

+++ Das fordern die Teilnehmer des Autokorsos durch Bautzen +++ Sachsenmeister im Autocross kommt aus Lichtenberg +++ Bischofswerda: Ukrainer basteln Wärmespender für die Heimat +++

 6 Min.
Teilen
Folgen
© Steffen Unger

"Landkreis Bautzen kompakt" als E-Mail-Newsletter - hier kostenlos anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

falls Sie heute Nachmittag mit dem Auto in Bautzen unterwegs waren und plötzlich nicht mehr wie gewohnt weiterfahren konnten, könnte es daran gelegen haben: Unternehmer hatten zu einem Fahrzeugkorso aufgerufen – und etwa 100 Autos, Kleintransporter, Laster und Traktoren waren beteiligt. Gegen 15.45 Uhr startete der Konvoi in Niederkaina und rollte dann gegen den Uhrzeigersinn rund um Bautzen und den Stausee herum. Zum Abschluss gab es eine Kundgebung an der Zeppelinstraße. Mit der Aktion wollen die Teilnehmer auf ihre Situation in der aktuellen Energiekrise aufmerksam machen. Ähnliche Proteste fanden zeitgleich in 17 weiteren Städten in den neuen Bundesländer statt. Sächsische.de-Reporter Tim Ruben Weimer hat den Autokorso in Bautzen miterlebt.

Um Autos geht es auch im nächsten Beitrag, den ich Ihnen zum Lesen empfehle. Allerdings auf ganz andere Art. Der Artikel handelt von Autocross und dem aktuellen Sachsenmeister. Er heißt Mario Thalheim und kommt aus dem Lichtenberger Ortsteil Kleindittmannsdorf in der Nähe von Pulsnitz. Der 40-jährige Hobbysportler, der auch beruflich mit Fahrzeugen zu tun hat, brettert mit einem Opel Astra F GSI über die Rennpisten, unter anderem auf dem Matschenberg in Cunewalde. Meine Kollegin Heike Garten hat ihn in seiner Fahrzeughalle und Werkstatt besucht und von dem Treffen unter anderem die Story mitgebracht, wie sich Mario Thalheim bei einem Rennen mit dem Auto überschlug und nach kurz medizinischer Behandlung weiterfuhr. Sogar ein spektakuläres Foto von dem Unfall können wir Ihnen zeigen.

Von Autos zu den Fußgängern: Die haben es in Bautzen an etlichen Stellen nicht leicht, weil die Gehwege löchrig, holprig und nicht barrierefrei sind. Das will die Stadt jetzt ändern. Sie hat eine „Fußverkehrsstrategie“ erarbeitet. Dafür wurden auch Einwohner befragt. Sächsische.de-Reporterin Katja Schlenker hat sich das Papier genau angesehen und für Sie auf den Punkt gebracht, wie die Bautzener den Zustand der Fußwege einschätzen und was die Stadt jetzt konkret unternehmen will.

Zum Schluss komme ich nochmal auf das Eingangsthema zurück – die Energiekrise. Während uns hierzulande die hohen Strom- und Gaspreise zu schaffen machen, müssen viele Menschen in der Ukraine oft längere Zeit ohne Strom und Heizung auskommen, weil durch den Krieg Anlagen der Energieversorgung beschädigt sind. Um in dieser Situation zumindest ein kleines bisschen zu helfen, fertigen aus der Ukraine Geflüchtete in Bischofswerda spezielle Kerzen an, die als Licht, Wärmespender wie auch als Kocher verwendet werden. Soldaten an der Front können sie in diesen kalten Tagen als Überlebenshilfe dienen. Sächsische.de-Reporterin Miriam Schönbach hat sich zeigen lassen, wie diese Kerzen entstehen und funktionieren - und hat dabei auch so einiges über die Schicksale der Geflüchteten erfahren.

Außerdem lesen Sie heute bei uns, wo am ersten Adventswochenende im Landkreis Bautzen Weihnachtsmärkte stattfinden und was sie bieten, warum es die beliebten speziellen Stadtführungen Camentzer Nachtgeflüster künftig nicht mehr gibt und woran der neue Puppengestalter am Bautzener Theater gerade arbeitet.

Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Abend mit interessantem Lesestoff.

Ihre Katja Schäfer, Sächsische.de-Redakteurin

Das Wichtigste vom Tag

Das fordern die Teilnehmer des Autokorsos durch Bautzen

Mittelständische Unternehmen aus Bautzen haben angesichts der hohen Energiekosten Angst vor der Zukunft. Was sie nun von der Politik erwarten.

Erster Advent: Das bieten die Weihnachtsmärkte im Kreis Bautzen

Zwei Jahre fielen die Weihnachtsmärkte wegen Corona aus. Umso größer ist jetzt die Freude auf gemütliches Bummeln. Wo das am Wochenende möglich ist.

Sachsenmeister im Autocross kommt aus Lichtenberg

Nach längerer Pause stieg Mario Thalheim 2021 wieder in den Motorsport ein - und holte bereits ein Jahr später einen Titel, was selbst ihn und sein Team überraschte.

Wie Bautzens Fußwege auf Vordermann gebracht werden sollen

Löchrig, holprig, nicht barrierefrei: Etliche Gehwege in der Stadt Bautzen sind in einem schlechten Zustand. So packt die Stadt das Problem jetzt an.

Wie ein Elefant für Bautzens Theaterbühne entsteht

Christof von Büren ist der neue Puppengestalter am Bautzener Theater. Gerade baut er Figuren für eine Operette und für ein besonderes Angebot zur Adventszeit.

Bischofswerda: Ukrainer basteln Wärmespender für die Heimat

Aus Wachs, Pappe und leeren Konservendosen entstehen Kerzen-Kocher. Doch das ist nur eins von vielen Projekten des ukrainischen Selbsthilfezentrums in Schiebock.

A4: Qualmendes Auto sorgt bei Pulsnitz für Aufregung

Am Mittwochmorgen hatte ein VW Golf nahe der Autobahnanschlussstelle Pulsnitz eine große Panne. Polizei und Feuerwehr kamen zum Einsatz.

Elstra hat einen neuen Spielplatz

Bei einem Wettbewerb wurden Ideen für einen Spielplatz auf dem Markt gesucht. Jetzt ist die Freude bei den Kindern über das Ergebnis groß.

Kamenz: Linke will Fonds für Härtefälle

Die Stadtratsfraktion hat jetzt einen Antrag im Zusammenhang mit der Energiekrise eingebracht. Darin stehen zwei Forderungen.

Mehrere Autos in Kamenzer und Umgebung aufgebrochen

Kriminelle haben einen Rucksack und Handtaschen gestohlen - während die Eigentümer nur kurze Zeit abwesend waren.

Wilthen: Peugeot landet im Wald

Zwischen Arnsdorf und Irgersdorf hat sich am Mittwochabend ein Unfall ereignet. Dabei wurde eine junge Frau verletzt.

Kamenz: Wird am Gymnasium nochmal angebaut?

Das Lessinggymnasium wurde gerade erst am neuen Standort in der Innenstadt eröffnet. Und schon sucht der Landkreis nach Erweiterungsmöglichkeiten.

Kamenz: Alte Posthalterei wird zur Weihnachtswunderwelt

Naschen, spielen, kreativ sein - das ist im Advent in der Alten Posthalterei möglich. Kinder können sehen, wie der Weihnachtsmann wohnt und ihn sogar treffen.

Rekordversuch: Hat Dresden den größten Stollen der Welt?

Am Sonnabendvormittag findet auf dem Theaterplatz in Dresden ein Weltrekordversuch statt. Klar, es geht um den Stollen. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund.

Tierheim erbt ein Haus in Oderwitz - die Bewohnerin will nicht ausziehen

Frust statt Freude: Mit ihrem letzten Willen wollte eine Oderwitzerin Gutes tun. Doch stattdessen gibt es nun nichts als Ärger und Probleme für alle Beteiligten.

Der Newsletter "Landkreis Bautzen kompakt"

© SZ

>> Noch mehr News aus dem Landkreis Bautzen gibt es täglich ab 19 Uhr in der Komplettversion des Newsletters. Interesse? Hier können sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter bestellen. <<