Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bautzen
Merken

Bautzens Landrat: „Ich werde im Kreistag niemanden ausschließen“

Die Verhältnisse im Bautzener Kreistag haben sich nach der Wahl 2024 verändert. Landrat Udo Witschas erklärt, wie er die Ergebnisse einordnet und wie er mit den Vertretern rechtsextremistischer Parteien umgehen wird.

Von David Berndt
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Bautzens Landrat Udo Witschas (CDU) äußert sich im Interview mit Sächsische.de zu den Ergebnissen der Kreistagswahl vom 9. Juni 2024 und zur künftigen Arbeit im neuen Kreistag.
Bautzens Landrat Udo Witschas (CDU) äußert sich im Interview mit Sächsische.de zu den Ergebnissen der Kreistagswahl vom 9. Juni 2024 und zur künftigen Arbeit im neuen Kreistag. © Archivfoto: Matthias Schumann

Bautzen. Im August 2024 wird der neue Kreistag zu seiner ersten Sitzung zusammenkommen. 92 Kreisräte von zehn verschiedenen Parteien oder Wählervereinigungen gehören diesem Gremium an. Das ist das Ergebnis der Kreistagswahl vom 9. Juni.

Ihre Angebote werden geladen...