Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bautzen
Merken

Gesucht: Die schönsten Badespots im Landkreis Bautzen

Mehr als Talsperre und Blaue Adria: Wir suchen die schönsten unbekannten Badeseen und -teiche im Landkreis Bautzen.

Von Tim Ruben Weimer
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Olbasee bei Wartha ist ein natürliches Kleinod, in dem auch geschwommen werden darf.
Der Olbasee bei Wartha ist ein natürliches Kleinod, in dem auch geschwommen werden darf. © lausitznews.de

Bautzen. Der Sommer ist in vollem Gange und nicht nur Schülerinnen und Schüler in Sachsen haben derzeit viel Zeit, um das sonnige Wetter zu genießen. Was gehört zu einem perfekten Sommertag? Eis? Grillwürstchen? Auf jeden Fall ein kühles Nass, das für Erfrischung sorgt. Während es sich die einen lieber in der eigenen Badewanne bequem machen, bevorzugen andere öffentliche Badestellen.

Baden in Seen ist grundsätzlich erlaubt

An Freibädern mangelt es im Landkreis Bautzen nicht: Neben den großen Bädern wie dem Erlebnisbad in Cunewalde, dem Spreebad in Bautzen und dem Masseneibad in Großröhrsdorf gibt es auch zahlreiche kleinere Freibäder wie zum Beispiel das Stadtbad in Wilthen oder das Freibad "Wiesengrund" in Bischheim.

Doch gerade an sonnig-heißen Tagen haben Freibäder ein Problem: Die Badefläche ist begrenzt und viele Menschen zieht es gleichzeitig ins frische Wasser. So mancher meidet daher den Komfort, die Pommesbude gleich nebenan zu haben, und zieht lieber mit Picknickdecke und Kühltruhe in die Natur. Denn grundsätzlich ist es in Deutschland erlaubt in Flüssen und Seen zu baden, es sei denn ein Schild weist explizit darauf hin, dass das Baden verboten ist. In vielen ehemaligen Steinbrüchen ist das der Fall, dort gibt es teils riskante Strömungen und die Gefahr von herunterfallenden Steinbrocken. Bekannte Badeseen in der Bautzener Region sind dagegen die Talsperren in Bautzen und Quitzdorf, der Bärwalder oder der Olbersdorfer See.

Tipps für abgelegene Badeseen gesucht

Für letztere muss man aber bereits ein ganzes Stück Richtung Görlitz oder Zittau fahren. Gibt es hier bei uns um Bautzen, Bischofswerda, Kamenz, Hoyerswerda und Radeberg nicht auch kleine idyllisch gelegene Seen, die sich für eine kurze Abkühlung eignen? Das fragen wir nun Sie: Haben Sie einen Lieblingssee oder -teich, den Sie immer wieder gerne im Sommer besuchen? Vielleicht sogar einen Geheimtipp, der zwar nicht gleich das Attribut "Meer" verdient, wo man dafür aber auch mal seine Ruhe hat?

Der Bärwalder See ist für viele Bautzener das Sommerziel Nummer eins. Doch gibt es für die spontane Abkühlung auch kleinere Seen in der direkten Umgebung?
Der Bärwalder See ist für viele Bautzener das Sommerziel Nummer eins. Doch gibt es für die spontane Abkühlung auch kleinere Seen in der direkten Umgebung? © Steffen Unger

Ein Tümpel mit klarem Quellwasser? Ein kleines Loch mit Froschkonzert und Funkloch? Schicken Sie uns Ihren Tipp für den schönsten Badeort im Landkreis Bautzen. Sehr gerne auch kleine, unbekannte Seen. Wenn Sie haben, schicken Sie uns gerne auch ein Foto und erzählen Sie uns, warum Sie dort so gerne baden oder was Sie dort bereits erlebt haben. Die schönsten Tipps und Geschichten sammeln wir anschließend in einem großen Beitrag über die schönsten Badetipps im Landkreis Bautzen. Bitte beachten Sie, dass wir nur Tipps akzeptieren, an denen das Baden nicht verboten ist.

Einsendungen bitte an: [email protected] oder als Kommentar unter die entsprechenden Beiträge auf Facebook und Instagram.