merken
PLUS Bautzen

Mehr Pendler-Parkplätze an der A 4

Bei Weißenberg entstehen neue Stellflächen, die Plätze in Salzenforst und Burkau werden größer. Andere Pläne wurden verworfen.

Pendlerparkplätze entlang der A 4 erfreuen sich großer Beliebtheit. Bei Weißenberg, Salzenforst und Burkau kommen nun weitere Stellflächen hinzu.
Pendlerparkplätze entlang der A 4 erfreuen sich großer Beliebtheit. Bei Weißenberg, Salzenforst und Burkau kommen nun weitere Stellflächen hinzu. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Entlang der A 4 entstehen im Landkreis Bautzen mehr als 100 weitere Pkw-Stellflächen für Pendler, die dort ihr Fahrzeug abstellen und bei anderen Personen mitfahren möchten. Das beschloss am Montagabend der Technische Ausschuss des Bautzener Kreistages.

Neu gebaut wird ein Pendlerparkplatz an der Anschlussstelle Weißenberg. Er erhält 65 Stellflächen für Pkw und zwei für Behindertenfahrzeuge. Der bereits vorhandene Parkplatz an der Anschlussstelle Salzenforst wird vergrößert. Finden hier bisher 20 Autos Platz, sind es nach dem Ausbau zehn mehr und ein Behindertenfahrzeug. Der ebenfalls vorhandene Parkplatz an der Anschlussstelle Burkau wächst von 40 auf 70 Stellplätze plus eine Fläche für Behinderte.

Anzeige
Wer wird Juniormeister im Handwerk?
Wer wird Juniormeister im Handwerk?

Mehr als ein Praktikum: Im Projekt Juniormeister können Schüler ihr Wunschhandwerk hautnah kennenlernen und sich ausprobieren.

Ladesäulen für Elektrofahrzeuge

An allen drei Parkplätzen entstehen zusätzliche Parkmöglichkeiten für jeweils mindestens zehn Fahr- und Motorräder. Außerdem bekommen die Areale jeweils zwei Ladesäulen für Elektrofahrzeuge und touristische Informationstafeln.

Vor acht Jahren waren an den Anschlussstellen Bautzen-Ost, Salzenforst, Burkau und Ohorn Pendlerparkplätze mit insgesamt 136 Stellflächen angelegt worden. Inzwischen reichen diese Plätze nicht mehr aus, konstatierte der Technische Ausschuss: "Die unzureichenden Verhältnisse des ruhenden Verkehrs im Bereich der Autobahnzubringer haben sich soweit verschärft, dass die Erweiterungen der Anlagen erforderlich werden. Zudem erfolgt eine verstärkte touristische Nutzung der Parkflächen am Wochenende auf dem Standort Burkau." Das zuständige Landesamt für Straßenbau und Verkehr habe den gestiegenen Bedarf bestätigt, hieß es.

Pläne für zwei andere Standorte verworfen

Der neue Parkplatz bei Weißenberg soll 2021 entstehen, die Vergrößerung der Plätze bei Salzenforst und Burkau soll 2022 abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten werden auf rund 1,6 Millionen Euro beziffert. 1,3 Millionen davon übernimmt der Bund. Der Landkreis greift auf Fördermittel zurück und steuert außerdem 66.000 Euro aus der eigenen Kasse bei.

Geprüft wurde auch der Bau von Parkplätzen an den Autobahn-Anschlussstellen Bautzen-West und Uhyst. Hier sahen die Mitglieder des Technischen Ausschusses jedoch keinen akuten Bedarf. Unweit der Auffahrt Bautzen-West nutzen Pendler bereits den Parkplatz Schliebenstraße.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ können Sie sich hier anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen