merken
Bautzen

Bauarbeiten am Bautzener Rathaus beendet

Drei Monate lang ist am Rathausturm gearbeitet worden. Jetzt wurde das Gerüst abgebaut. Auch die letzten Sperrungen sollen bald verschwinden.

Die Arbeiten am Turm des Bautzener Rathauses sind beendet, das Gerüst wurde abgebaut.
Die Arbeiten am Turm des Bautzener Rathauses sind beendet, das Gerüst wurde abgebaut. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Drei Monate lang ist am Bautzener Rathausturm gebaut worden - jetzt wurden die Arbeiten abgeschlossen, teilt die Stadtverwaltung mit. Etwa Ende dieser Woche soll dann auch die gesperrte Fläche auf dem Hauptmarkt wieder freigegeben werden. Die Sperrung wird derzeit noch aufrechterhalten, weil letzte Gerüstteile herumliegen.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Die Bauarbeiter waren im März angerückt, weil an der Balustrade, also an dem Geländer oben am Turm, und am Wasserspeier Steinmetzarbeiten notwendig waren. So wies die Balustrade Risse auf, die geschlossen werden mussten. Mit Granitmehl besserten die Steinmetze bestehende Hohlräume und Spalten aus.

Wasserspeier musste neu verankert werden

Einer der beiden Wasserspeier am Turm musste neu mit Stahlspillen, also einer Art Stahlseilvorrichtung, verankert und eingeklebt werden, berichtet die Stadtverwaltung. Für Betrachter sind die Wasserspeier an den Seiten des Turms als herausragende Steinrohre zu erkennen.

„Diese Arbeiten waren notwendig, da bei einer Bauwerksprüfung statische Mängel an der Balustrade und am Wasserspeier erkannt worden waren“, berichtet der kommissarische Stadtsprecher Markus Gießler.

Im März hatten die Bauarbeiten begonnen. Dafür musste der Turm eingerüstet werden. Das Gerüst ist mittlerweile abgebaut worden. (SZ/the)

Mehr zum Thema Bautzen