merken
Bautzen

Bautzen: Busfahrplan wird angepasst

Aufgrund der Verlegung der Winterferien in Sachsen ändert sich auch der Busverkehr im Landkreis Bautzen. Das müssen Nahverkehrs-Pendler jetzt beachten.

Da die Winterferien in Sachsen verkürzt und vorverlegt worden, ändert sich auch der Busfahrplan von Ende Januar bis Mitte Februar.
Da die Winterferien in Sachsen verkürzt und vorverlegt worden, ändert sich auch der Busfahrplan von Ende Januar bis Mitte Februar. © Archivbild: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Wie das Landratsamt Bautzen am Donnerstag mitteilte wird der Busverkehr an die Änderungen der Winterferien angepasst. Bis zum Ende Januar verkehren die Busse normal nach dem Schulfahrplan, vom 1. bis 7. Februar nach dem Ferienfahrplan und danach wieder nach dem Schulfahrplan.

Der Freistaat Sachsen hatte die Winterferien aufgrund der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung verkürzt und vorverlegt. Ursprünglich sollten die Ferien vom 8. Februar bis zum 20. Februar dauern. Nun beginnen sie bereits am 1. Februar und enden am 5. Februar. Im Gegenzug werden die Osterferien verlängert. Diese beginnen am 29. März und enden wie geplant am 9. April. Auch hier wird der Busfahrplan angepasst. Vom 29. März bis 11. April gilt der Ferienfahrplan, danach wieder der Schulfahrplan.

Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Wer wird Tier des Monats? Hier können Sie abstimmen und erfahren mehr über die tierischen Bewohner des Zoo Dresden.

Informationen über das Fahrplanangebot in den Ferien gibt es auch auf den Webseiten der Verkehrsunternehmen, der Verkehrsverbünde Oberelbe (VVO) und Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) sowie an den Haltestellen. (SZ)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zum kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen