merken
Kamenz

Königsbrück: VW-Fahrer mit 1,16 Promille gestoppt

Am Donnerstag hat die Polizei einen betrunkenen Caddy-Fahrer in Königsbrück angehalten. Das und mehr im aktuellen Polizeibericht.

Die Polizei hat gegen einen VW-Caddy-Fahrer Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr erstattet.
Die Polizei hat gegen einen VW-Caddy-Fahrer Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr erstattet. © Symbolbild: SZ/Uwe Soeder

Königsbrück. Die Polizei stoppte am Donnerstagabend am Markt in Königsbrück ein alkoholisierten Mann. Er war mit seinem VW-Caddy unterwegs gewesen. Beamte kontrollierten den Deutschen. Ein Test ergab umgerechnet 1,16 Promille. Der 36-Jährigen musste zur Blutentnahme. Den Führerschein zogen die Kamenzer Polizisten ein. Sie erstatteten Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Geschwindigkeitskontrolle in Bautzen und Bischofswerda

Bautzen/Bischofswerda. Am Donnerstagvormittag haben Polizisten die Geschwindigkeit an der Kirchstraße in Bischofswerda und Am Stadtwall in Bautzen kontrolliert. Bei allen gemessenen Fahrzeugen überschritten sechs Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Weitere drei Verkehrsteilnehmer hatten ihren Sicherheitsgurt nicht angelegt. Es wurden nur Verwarnungen ausgesprochen. 

Oppacher Mineralquellen
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Oppacher füllt Heimat in Flaschen ab und überzeugt seine Kunden mit regionalem Mineralwasser in ausgezeichneter Qualität.

A 4: Fahren ohne Zulassung

Ohorn/Burkau. Am Freitagmorgen stoppten die Beamten auf der A 4 am Rastplatz Rödertal zwei Busse mit französischen Kennzeichen. Dort stellte sich heraus, dass die Fahrzeuge nicht mehr zugelassen waren. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und erstatteten Anzeigen gegen die beiden polnischen Fahrer.

Glas vom Mercedes-Spiegel geklaut

Burkau. An der Straße der Jugend in Burkau haben unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag  das Glas eines Außenspiegels eines Mercedes-Benz-Lkw gestohlen. Der Schaden belief sich auf circa 250 Euro. Die Kripo ermittelt.

Unbekannter randaliert am Lautaer Bahnhof

Lauta. Ein unbekannter Mann hat am Donnerstagmorgen an der Karl-Liebknecht-Straße in Lauta Steine auf eine Anzeigetafel und zwei Schaufensterscheiben des Bahnwärterhauses geworfen. Dabei gingen die Schaufensterscheiben zu Bruch. Der Schaden beläuft sich auf circa 300 Euro. 

Offenbar hatte der Mann seinen Zug verpasst und machte dann seinem Ärger Luft. Die Kripo ermittelt und fahndet nach dem Unbekannten.

Fahrerflucht in Hoyerswerda und Bernsdorf

Hoyerswerda. Ein 68-jähriger BMW-Fahrer hat am Donnerstagvormittag auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Teschenstraße in Hoyerswerda eine Beschädigung an seinem Fahrzeug festgestellt. Offenbar stieß ein unbekannter Fahrzeugführer gegen die linke Seite des BMW und fuhr anschließend davon, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Der Schaden beläuft sich auf circa 3.000 Euro.

Bernsdorf. An der Dresdener Straße in Bernsdorf hat am Donnerstagnachmittag ein unbekannter Fahrzeugführer Fahrerflucht begangen. Offenbar stieß starker Wind die Fahrzeugtür einer 65-jährige Dacia-Fahrerin beim Öffnen auf. In diesem Moment fuhr ein unbekanntes Fahrzeug vorbei und es kam zur Berührung mit der Tür des Dacia. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 4.000 Euro.

Die Polizei sucht nun den unbekannten Unfallverursacher bzw. -beteiligten. Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder jeden anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zur Anmeldung für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz