SZ + Bautzen
Merken

Ist Bautzen ein Verschwörungs-Hotspot?

Böse Mächte, die hinter Corona und 5-G-Netz stecken: Immer offener kursieren Verschwörungsmärchen in der Region. Ein Experte erklärt, warum das gefährlich ist.

Von Theresa Hellwig
 5 Min.
Teilen
Folgen
Der Aluhut, hier ein Teilnehmer einer Demonstration der Querdenken-Bewegung in Dresden, steht symbolisch für Verschwörungstheoretiker. Auch im Kreis Bautzen kursieren zunehmend Verschwörungsmythen.
Der Aluhut, hier ein Teilnehmer einer Demonstration der Querdenken-Bewegung in Dresden, steht symbolisch für Verschwörungstheoretiker. Auch im Kreis Bautzen kursieren zunehmend Verschwörungsmythen. © dpa

Bautzen. Dass sie nicht an Zufall glauben, machten die Demonstranten in Bautzen Anfang November deutlich: „Das war geplant“, riefen sie laut und meinten die Corona-Pandemie. In einem Bautzener Geschäft erklärte ein Mann, man solle sich über die Bilderberg-Konferenz informieren – dann wisse man alles.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bautzen