merken
Bautzen

Bautzen: Geld für Beete, Kanus, Aufklärung

Über 17.000 Euro Fördermittel soll das Mehrgenerationenhaus im Gesundbrunnen erhalten. Es gibt schon konkrete Pläne, was mit der Summe passiert.

Auf dem neuen Spielplatz im Bautzener Stadtteil Gesundbrunnen wollen Jugendlichen Hochbeete errichten.
Auf dem neuen Spielplatz im Bautzener Stadtteil Gesundbrunnen wollen Jugendlichen Hochbeete errichten. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Der Finanzausschuss des Bautzener Stadtrates hat eine Summe von bis zu 17.245 Euro für das Mehrgenerationenhaus im Bautzener Stadtteil Gesundbrunnen freigegeben. Die Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds sollen in die Kinder- und Jugendarbeit fließen.

Von dem Geld bauen die Jugendlichen zum Beispiel Hochbeete auf dem neuen Spielplatz Sprejnik, teilt die Mehrgenerationenhaus-Koordinatorin Jutta Burkhardt mit. Es soll eine Art Naschgarten entstehen, in dem die Spielplatzbesucher im Sommer Erdbeeren oder Gemüse naschen können. „Wenn es eine größere Ernte gibt, wollen wir mit den Kindern kochen“, sagt Jutta Burkhardt.

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Außerdem sollen von dem Geld Kanus aufgearbeitet werden. Auch ein Mädchenprojekt soll von dem Geld unterstützt werden; dabei geht es zum Beispiel um Aufklärungsarbeit, um Themen wie Schulabschlüsse und Familiengründung und um Fragen, die weibliche Teenager beschäftigen. (SZ/the)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen