merken
PLUS Bautzen

Geldstrafe für Graffitisprayer

Ein 22-Jähriger stand wegen Sachbeschädigungen in Bautzen vor Gericht. Gegen einen Strafbefehl erhob er Einspruch - und muss nun mehr bezahlen.

Ein Mann aus Dresden musste sich am Donnerstag vor dem Bautzener Amtsgericht verantworten. Er soll Graffiti in Bautzen angebracht haben.
Ein Mann aus Dresden musste sich am Donnerstag vor dem Bautzener Amtsgericht verantworten. Er soll Graffiti in Bautzen angebracht haben. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Ein 22-Jähriger aus Dresden musste sich am Donnerstag vor dem Bautzener Amtsgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft warf ihm Sachbeschädigung vor. Insgesamt acht Graffiti soll er in Bautzen aufgetragen haben – zum Beispiel an der Bahnhofsunterführung, an einer Hausfassade, an einem Bahnhofsschild und an einem Supermarkt. Im Rahmen eines Strafbefehlverfahrens hatte das Gericht dem Mann eine Geldstrafe von 90 Tagessätzen zu je 15 Euro auferlegt, also insgesamt 1.350 Euro.

Dagegen hatte der Mann Einspruch erhoben. Von den acht Taten sei er nur für eine verantwortlich, erklärte er vor Gericht. Bei dieser einen Tat ist er überführt worden, teilte das Gericht mit. Bei allen anderen Taten gab es keine Zeugen oder anderen Beweise. Das Verfahren in diesen sieben übrigen Fällen ist deshalb eingestellt worden. Für das Graffiti, das der Mann gestanden hat, muss er eine Geldstrafe zahlen.

Anzeige
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss

Studium und Pflegepraxis vereinen? Bewerben Sie sich bis zum 1. April 2021 an der ehs Dresden für den Bachelor-Studiengang Pflege!

Das Brisante daran: Obwohl der Mann nun für weniger Taten verurteilt worden ist als zuvor in dem Strafbefehlsverfahren, muss er schlussendlich eine höhere Geldstrafe zahlen. Zwar sind ihm nun nur 40 Tagessätze auferlegt worden. Weil sich in dem Prozess aber herausstellte, dass der Mann ein höheres Einkommen hat als zunächst angenommen, liegt die Summe der einzelnen Tagessätze höher. Pro Tag muss er nun 50 Euro zahlen – das macht eine Summe von 2.000 Euro.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zur Anmeldung für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen