SZ + Update Bautzen
Merken

Nach Zustimmung zu AfD-Antrag: Bundes-CDU kritisiert Bautzener Kreisverband

Ausreisepflichtige Flüchtlinge sollen im Landkreis Bautzen bestimmte Leistungen nicht mehr beziehen. Das haben CDU und AfD durchgesetzt. Kritik kommt nun auch aus Berlin.

Von Andrea Schawe & Tim Ruben Weimer
 6 Min.
Teilen
Folgen
Nachdem der Bautzener Kreistag am Montag beschlossen hat, die Integrationsleistungen für ausreisepflichtige Flüchtlinge weitgehend zu streichen, gibt es viel Kritik - unter anderem auch von der Bundes-CDU.
Nachdem der Bautzener Kreistag am Montag beschlossen hat, die Integrationsleistungen für ausreisepflichtige Flüchtlinge weitgehend zu streichen, gibt es viel Kritik - unter anderem auch von der Bundes-CDU. ©  Symbolfoto: dpa/Uli Deck

Bautzen. Die Bundes-CDU hat mit deutlicher Kritik auf die Zusammenarbeit der CDU im Landkreis Bautzen mit der AfD reagiert. Am Montag hatte die CDU-Fraktion im Kreistag einem Antrag der AfD zur Streichung von Leistungen für abgelehnte Asylbewerber zugestimmt. Wie der Tagesspiegel berichtet, ist der Ärger darüber in der Berliner Parteizentrale groß. "Jede Zusammenarbeit mit der AfD ist ausgeschlossen“, sagte eine Sprecherin der Redaktion. Man verurteile das Verhalten der Mitglieder der Kreistagsfraktion in Bautzen. „Unsere Brandmauer nach rechts muss stehen.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!