Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bautzen
Merken

Multimedia-Tische für Bautzener Pflegeheime

Mindestens zehn Aktivitätstische will die Kreissparkasse für Altenheime finanzieren. Mit ihnen können Senioren auf virtuelle Städtetour gehen oder Bingo spielen.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Lotterie-Maskottchen Winni spielt mit den Bewohnern des Pflegeheims Spreegasse am Aktivitätstisch "Bingo".
Lotterie-Maskottchen Winni spielt mit den Bewohnern des Pflegeheims Spreegasse am Aktivitätstisch "Bingo". © Kreissparkasse Bautzen

Bautzen. Smartboards, Tablets und Smart Watches: Die meisten von uns sind längst in allen Lebenslagen digital unterwegs. In Alten-Pflegeheimen sieht das zum Teil noch anders aus. Im Landkreis Bautzen sollen sich Pflegeheime und andere Unterbringungsstätten von Senioren nun um einen sogenannten "Aktivitätstisch" bewerben können.

Dieser wirkt erstmal wie ein normaler Tisch, an dem Senioren zusammen sitzen können. Die Tischoberfläche besteht aber aus einem Touchscreen, der nicht nur auf Fingerdruck, sondern auch auf Berührungen der ganzen Hand reagiert. Das soll die Bedienung des sogenannten "CareTables" durch ältere Menschen erleichtern.

Bingo spielen, Gottesdienste und Kindheitsfotos schauen

In waagerechter Position können die Rentner auf dem Aktivitätstisch Spiele wie "Bingo" spielen, sich gemeinsam alte Kindheitsfotos anschauen oder eine virtuelle Stadttour machen. In senkrechter Position funktioniert er wie ein überdimensionaler Fernseher. So können die Pflegeheimbewohner gemeinsam Gottesdienste schauen oder an Therapien teilnehmen - sowohl einzeln als auch in Gruppen.

Im Bautzener Pflegeheim Spreegasse steht bereits seit Anfang 2021 solch ein "CareTable". "Er ist schön groß und gut für demente Personen geeignet", sagt die Geschäftsleiterin Walther. Mindestens zehn weitere sollen nun im Einzugsgebiet der Bautzener Kreissparkasse dazukommen. Die Sparkasse stellt dafür 60.000 Euro bereit. Das Geld stammt aus der Lotteriegesellschaft der Ostdeutschen Sparkassen. Wer dort ein Los für fünf Euro kauft, spendet davon einen Euro an die Ostdeutsche Sparkassenstiftung und den Zweckvertrag der örtlichen Sparkasse.

Aktivitätstische sollen Gemeinschaftsgefühl stärken

"Durch die Aktivitätstische wird nicht nur der Geist und der Körper der Pflegeheimbewohner aktiviert, sondern auch die Gemeinschaft gestärkt", erklärt Simone Wagner von der Kreissparkasse Bautzen. "Es ist wichtig, unsere älteren Menschen in der Region nicht zu vergessen." Das findet auch Glückspilz Winni, dem Maskottchen der Lotteriegesellschaft, der im Pflegeheim Spreegasse mit drei Bewohnerinnen bereits eine virtuelle Städtetour nach Berlin unternommen hat. (SZ/trw)

Interessierte Pflegeeinrichtungen können einen Förderantrag mit einer kurzen Projektbeschreibung, einem Kosten- und Finanzierungsplan und dem Freistellungsbescheid an [email protected] schicken. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. April. Weitere Informationen auf der Webseite der Kreissparkasse.