merken
PLUS Bautzen

Bautzen: Polizei stellt verbotene Stahlrute sicher

Auf dem Weg nach Dresden stoppten Beamte ein polnisches Auto und fanden einen ungewöhnlichen Gegenstand.

Die Polizei stoppte am Mittwoch einen polnischen Fiat in der Nähe von Bautzen und fand eine Stahlrute.
Die Polizei stoppte am Mittwoch einen polnischen Fiat in der Nähe von Bautzen und fand eine Stahlrute. © Symbolbild: Rene Meinig

Bautzen. Eine ungewöhnliche Waffe fand die Polizei jetzt bei einem Mann, der in der Nähe von Bautzen unterwegs war. Die Beamten hatten einen polnischen Fiat am Mittwoch gegen 10.30 Uhr bei Burk, einem Bautzener Ortsteil, kontrolliert. Beim Beifahrer fanden sie in seinem Rucksack eine Stahlrute, die ausgezogen 60 Zentimeter lang ist. Eine derartige Rute ist laut Waffengesetz verboten. "Bei der Befragung gab der 32-jährige Pole an, dass er die Stahlrute zu seiner Verteidigung brauche", so Alfred Klaner Pressesprecher der Bundespolizeiinspektion Ebersbach.

Klinik Bavaria Kreischa
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Die Polizisten stellten die Stahlrute sicher und eröffneten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Anschließend konnten die Personen ihre Reise in Richtung Dresden fortsetzen. (SZ)

Mehr zum Thema Bautzen