merken
PLUS Bautzen

Rund 300 Leute bei Corona-Protest

In Bautzen wurde am Donnerstag gegen die Corona-Schutzmaßnahmen demonstriert - schweigend.

Unter dem Motto "Wir müssen reden" protestierten am Donnerstag rund 300 Leute in Bautzen gegen die aktuelle Corona-Politik.
Unter dem Motto "Wir müssen reden" protestierten am Donnerstag rund 300 Leute in Bautzen gegen die aktuelle Corona-Politik. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Gegen die aktuelle Corona-Politik haben am Donnerstagnachmittag in Bautzen rund 300 Menschen protestiert. Diese Teilnehmerzahl nennt die Polizei.

Der schweigende Protestmarsch lief vom Hauptmarkt aus durch die Innenstadt zum Bautzener Landratsamt. Die Demonstranten führten lediglich ein Transparent mit sich. „Wir müssen reden“, forderten sie darauf auf. „Freiheit. Grundrechte. Familien.“

Anzeige
Bio-Angebote von Vorwerk Podemus
Bio-Angebote von Vorwerk Podemus

Dresdens Biohof steht seit fast 30 Jahren für Bio aus der Region. In den Märkten ist eine besondere Kooperation zu entdecken: Die Käsefreundschaft zu vier kleinen Bio-Dorfsennereien in Graubünden.

Zu dem Protest aufgerufen wurde unter anderem in der Telegram-Gruppe von „Eltern Stehen Auf Bautzen“ – einer corona-kritischen Gruppierung, die an vielen Orten in Deutschland Ableger hat. Verbreitet werden in der Chat-Gruppe Verschwörungsmythen, laut denen Menschen bei einem Corona-Test Mikrochips eingesetzt würden; an anderer Stelle ist von „Chefvirolüge Drosten“ die Rede. Die Gruppe fordert auf ihrer Internetseite, dass es keine Maskenpflicht für Kinder gibt, dass Kinder keinen Abstand halten und dass sie nicht geimpft werden müssen.

Bei dem Protestmarsch in Bautzen liefen junge Familien mit, aber auch viele ältere Menschen. Mund-Nasen-Bedeckungen trugen die Teilnehmer nicht. Was die Protestierenden konkret an der Corona-Politik stört, sagten die von Sächsische.de befragten Demonstrierenden nicht. 

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zur Anmeldung für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen