merken
PLUS Bautzen

Hundebiss: Besitzer meldet sich bei Polizei

Ein Kind ist am Freitag in Bautzen von einem Hund gebissen und verletzt worden. Weil der Halter des Tieres verschwand, hatte die Polizei Zeugen gesucht.

Die Polizei in Bautzen hatte nach Zeugen gesucht.
Die Polizei in Bautzen hatte nach Zeugen gesucht. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Der Halter des Hundes, der am Freitag in Bautzen ein Kind gebissen haben soll, hat sich bei der Polizei gemeldet. Das teilt die Polizeidirektion Görlitz mit. „Wir stehen mit ihm in Kontakt und der Mutter des Kindes und wollen nun Licht ins Dunkel bringen“, sagte ein Polizeisprecher gegenüber Sächsische.de.

Aus ermittlungstaktischen Gründen gab die Polizei am Montag jedoch noch keine näheren Hinweise zum Tathergang bekannt. Am Freitagnachmittag soll der Hund des Mannes das dreijährige Kind gebissen und verletzt haben. Wie es dazu kam, ist unklar. Passiert ist das Ganze nach Polizeiangaben auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Frederic-Joliot-Curie-Straße in Bautzen.

Hundebesitzer verschwand zunächst

Das Kind musste nach Polizeiangaben danach ambulant behandelt werden. Der Besitzer des Hundes habe sich nach dem Vorfall entfernt, ohne seine Personalien anzugeben, hieß es.

Die Polizei hatte deshalb nach Zeugen gesucht – und bittet auch weiterhin Leute, die den Vorfall beobachtet haben, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591/3560 entgegen. (SZ/the)

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen