merken
PLUS Bautzen

BMW-Fahrer verursacht Unfall auf der A 4

Nahe der Abfahrt Salzenforst hat ein BMW mit seinem Anhänger einen Kleintransporter touchiert. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern.

Bei dem Unfall auf der A 4 nahe Salzenforst wurde niemand verletzt. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die demolierten Fahrzeuge.
Bei dem Unfall auf der A 4 nahe Salzenforst wurde niemand verletzt. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die demolierten Fahrzeuge. © Lausitznews/Toni Lehder

Salzenforst. In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag hat sich auf der Autobahn 4 nahe der Abfahrt Salzenforst ein schwerer Unfall ereignet. Wie Polizeisprecher Kai Siebenäuger auf Nachfrage von Sächsische.de berichtet, wollte eine 57-jähriger Pole mit seinem BMW samt Anhänger einen polnischen Kleintransporter überholen.

Bei dem Überholvorgang touchierte vermutlich der Anhänger den Kleintransporter. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern und landeten anschließend am rechten Fahrbahnrand in einer Böschung. „Plötzlich machte es Bumm, dann schleuderte ich über die Autobahn und dann war alles kaputt! Ich weiß nicht, wie das passieren konnte“, berichtete der Fahrer des BMW später der Polizei.

Klinik Bavaria Kreischa
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Laut Angaben der Polizei entstand ein Schaden von 12.000 Euro. Aktuell ist noch unklar, ob die vorherigen starken Schneefälle eine Ursache für den Unfall sein könnten.
Laut Angaben der Polizei entstand ein Schaden von 12.000 Euro. Aktuell ist noch unklar, ob die vorherigen starken Schneefälle eine Ursache für den Unfall sein könnten. © Lausitznews/Toni Lehder

Schwerer verletzt wurde bei dem Unfall niemand, auch dem 41-jährigen polnischen Fahrer des Renault-Kleintransporter sei laut Angaben der Polizei nichts passiert. Der BMW-Fahrer war gemeinsam mit seiner Frau in Richtung Dresden unterwegs. Augenzeugen zufolge war den beiden der Schock deutlich anzusehen, als sie wenig später auf der Autobahn mit den Beamten der Polizei sprachen. „Außer ein bisschen Kopfschmerzen ist nichts passiert. Meine Frau zittert durch den Schock die ganze Zeit“, sagte der 57-jährige Pole.

Laut Angaben der Polizei entstand ein Schaden von 12.000 Euro. Die Beamten nahmen vor Ort erste Ermittlungen zur Unfallursache auf und sperrten den Standstreifen. Aktuell ist noch unklar, ob die vorherigen starken Schneefälle eine Ursache für den Unfall sein könnten. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die demolierten Fahrzeuge. (SZ/te)

Weiterführende Artikel

Unfall: Lkw-Fahrer lässt Frau verletzt zurück

Unfall: Lkw-Fahrer lässt Frau verletzt zurück

Nicht nur verwehte und glatte Straßen haben am Donnerstagmorgen im Landkreis Görlitz zu Kollisionen und Staus geführt.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zum kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen