SZ + Update Bautzen
Merken

Erste Asylbewerber im Bautzener Spreehotel begrüßt

In das Haus am Stausee, das jetzt wieder als Asylheim dient, sind die ersten 28 Flüchtlinge eingezogen. Sie bekamen gleich Besuch, unter anderem von Bautzens OB.

Von Tim Ruben Weimer
 2 Min.
Teilen
Folgen
Ins ehemalige Spreehotel am Bautzener Stausee, das jetzt wieder als Asylheim dient, sind jetzt die ersten Flüchtlinge eingezogen.
Ins ehemalige Spreehotel am Bautzener Stausee, das jetzt wieder als Asylheim dient, sind jetzt die ersten Flüchtlinge eingezogen. © Archivfoto: Steffen Unger

Bautzen. In das ehemalige Spreehotel am Bautzener Stausee, das jetzt wieder als Asylunterkunft dient, sind die ersten 28 Flüchtlinge eingezogen. Dabei handelt es sich um Familien aus Nordmazedonien, aus der Türkei und aus Syrien. Der Bautzener Oberbürgermeister Karsten Vogt (CDU) und der Beigeordnete des Landkreises Bautzen Jörg Szewczyk haben am Freitag die Asylbewerber begrüßt, teilt die Stadtverwaltung mit. Begleitet wurden sie von Vertretern einzelner Fraktionen des Stadtrates, dem Leiter des Bautzener Polizeireviers und der Arbeiterwohlfahrt Lausitz als Betreiber der Einrichtung.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!