Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bautzen
Merken

„Herzzerreißende Szenen an der Grenze“

CDU-Kreisrat Matthias Grahl ist am Donnerstag von Bautzen aus in die Ukraine gefahren, um Hilfsgüter hinzubringen. Was er und die anderen Helfer dabei erlebten.

Von Theresa Hellwig
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Bautzener CDU-Kreisrat Matthias Grahl engagiert sich beim Verein EuroMaidan Sachsen. Nicht zum ersten Mal war er mit einem Hilfstransport unterwegs in die Ukraine.
Der Bautzener CDU-Kreisrat Matthias Grahl engagiert sich beim Verein EuroMaidan Sachsen. Nicht zum ersten Mal war er mit einem Hilfstransport unterwegs in die Ukraine. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Matthias Grahl muss laut reden, um die Motorengeräusche zu übertönen. „Es ist alles perfekt gelaufen“, sagt er, „die ersten 200 Kilometer haben wir schon hinter uns.“ Die ersten 200 Kilometer – ausgehend von ihrem Nachtquartier kurz hinter der ukrainischen Grenze. Gemeinsam mit Arnold Vaatz, dem ehemaligen sächsischen CDU-Bundestagsabgeordneten, und drei anderen Mitgliedern des Vereins EuroMaidan Sachsen ist der Bautzener CDU-Kreisrat am Donnerstagmorgen aufgebrochen, um Hilfsgüter in die Ukraine zu bringen. Nun befindet sich die Gruppe schon wieder auf dem Rückweg nach Deutschland.

Ihre Angebote werden geladen...