merken
PLUS Bautzen

Bautzener Stalking-Prozess: Opfer sagt aus

Am zweiten Prozesstag gegen einen Bautzener Autohändler kam die Ex-Freundin des Mannes zu Wort – und erzählte von ihrer aussichtslosen Lage.

Alice Hartmann ist zwei Jahre lang von ihrem Ex-Freund gestalked worden, erzählte sie am Montag vor Gericht in Bautzen.
Alice Hartmann ist zwei Jahre lang von ihrem Ex-Freund gestalked worden, erzählte sie am Montag vor Gericht in Bautzen. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Es dauert kaum eine Sekunde, bis der Angeklagte Josef A. vor Gericht eine erste Forderung ausspricht: „Lassen Sie mich raus, bis der Richter kommt“, sagt der Mann an Handschellen, und kurz darauf: „Ich will, dass die Presse geht; es ist nicht alles richtig geschrieben.“ Als der Richter anwesend ist, unterbricht er diesen und erklärt: „Ich will was sagen“ – und kurz darauf behauptet er, der Richter habe seine ehemalige Verteidigerin manipuliert. Josef A. zeigt sich auf eine Art, die er auch schon anderthalb Wochen zuvor beim Prozessauftakt an den Tag gelegt hat.

Denn der 40-jährige Bautzener Autohändler muss sich wegen Nachstellung vor dem Schöffengericht des Amtsgerichts verantworten. Mehrfach soll er gegen Anordnungen nach dem Gewaltschutzgesetz verstoßen haben – und nicht nur das. Er soll er bei seiner Ex-Freundin eingebrochen sein, sie mehrfach so sehr verprügelt haben, dass sie ins Krankenhaus oder zum Arzt musste. Auch einen anderen Mann soll er geschlagen haben.

JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

Er wollte, dass sie ihren Job kündigt und niemanden mehr grüßt

Josef A. spricht laut, fordernd. An diesem Tag geht es aber eigentlich nicht um ihn – der zweite Prozesstag gehört der Frau, die in diesem Fall das Opfer ist: seine Ex-Freundin Alice Hartmann aus Neukirch. Und die kämpft mehrfach mit den Tränen, immerzu zittert oder bricht ihre Stimme. Die ersten Probleme mit dem Mann, erzählt sie, kamen nach ein paar Monaten. „Er war sehr eifersüchtig, aber ich dachte, das muss sich erst einspielen“, erzählt sie. Schon schnell nahm das Verhalten aber drastische Ausmaße an: „Er wollte, dass ich meinen Job kündige, hat mich aber selbst immerzu angeschwindelt“, sagt sie. Alle Chatverläufe mit anderen Leuten habe sie ihm zeigen müssen, durfte auf der Straße niemanden mehr grüßen, erzählt sie.

Ab 2016 habe sie sich immer wieder versucht, von ihm zu trennen. Der Angeklagte sei daraufhin bei ihr auf der Arbeit aufgetaucht und habe ihr Auto geklaut. Es ist ein Moment, an dem die Stimme bricht: „In dem Auto waren mein Laptop, der Kindersitz – ich bin doch alleinerziehend“, sagt Alice Hartmann.

Opfer ging auf einige Forderungen des Mannes ein

Der Mann habe sie immer zu eingesperrt, ständig habe sie blaue Flecken gehabt, habe ihr gedroht. Und doch ist sie am Anfang ab und zu auf seine Forderungen eingegangen, wie zum Beispiel: Sie möge ihn nach Arnsdorf in die Klinik bringen. Warum?

„Ich konnte nicht mehr“, erzählt sie. „Ich war ständig blau, ständig hat er mir die Schlüssel weggenommen, mein Handy ebenfalls.“ Solange sei nichts passiert, obwohl die Polizei informiert gewesen sei. Als Josef A. zu ihr gesagt haben soll, er sei krank, er brauche Hilfe, da habe sie sich an den Strohhalm geklammert – und ihn hingefahren, in der Hoffnung, er halte die Therapie durch. Wenige Zeit später habe er sich selbst entlassen – und sei wutentbrannt auf ihrem Hof aufgetaucht.

„Ich musste das Auto auf der Arbeit in der Lagerhalle verstecken“, erzählt Alice Hartmann. Balken vor der Haustür, Videokameras, Anrufe bei der Polizei – weil nichts half, sei sie verzweifelt gewesen. „Als er mir dann auch noch Fotos schickte und sagte, dass er mich aufschneiden will“, sagt sie, „da konnte ich nicht mehr.“ Sie habe aufgehört zu arbeiten, war anderthalb Jahre lang krankgeschrieben. Mittlerweile ist sie selbst in ärztlicher Behandlung.

Der Prozess wird am Freitag fortgesetzt, dann sind mehrere Zeugen geladen.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen