merken
Bautzen

Buchvorstellung: Was geschah 1990?

Freie Wahlen, D-Mark, Wiedervereinigung: Am Donnerstag geht es in Bautzen um die rasanten Veränderungen im Jahr nach dem Mauerfall.

„Das Jahr 1990 freilegen“ ist im Verlag Spector Books erschienen und kostet 36 Euro.
„Das Jahr 1990 freilegen“ ist im Verlag Spector Books erschienen und kostet 36 Euro. © PR

Bautzen. Das Jahr 1990 steht im Mittelpunkt eines neuen Buches, das am 10. September in Bautzen vorgestellt wird. Es thematisiert die letzten Monate der DDR: die ersten freien Wahlen, die Einführung der D-Mark und schließlich die Wiedervereinigung. Mit diesen Ereignissen änderte sich das Leben in Ostdeutschland entscheidend. In der Erinnerung dominieren jedoch der Mauerfall und die Monate des Wendeherbstes 1989.

„Das Jahr 1990 freilegen“, lautet deshalb der Titel des Buches, das der gebürtige Bautzener Jan Wenzel gemeinsam mit anderen herausgegeben hat. Es verbindet zeitgenössische Bilddokumente und Stimmen mit dem essayistischen Nachdenken über das ereignisreiche Jahr. Vor wenigen Tagen wurde das Buch, das auch Bilder des Bautzener Fotografen Jürgen Matschie enthält, mit dem Preis der Stiftung Buchkunst geehrt.

Anzeige
Fliesen gehören nicht nur ins Bad
Fliesen gehören nicht nur ins Bad

Die Bautzener Firma Fliesen Donner hat die Corona-Zeit genutzt, um neue Ideen in der Verkaufsausstellung umzusetzen.

Im Rahmen des 31. Bautzen-Forums wird das Buch am Donnerstag in der Gedenkstätte Bautzen, Weigangstraße 8a, vorgestellt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr der Eintritt ist frei. (SZ/usb)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen