merken
PLUS Bautzen

Hoffenheim über Bautzen in die K.-o.-Runde

Die Spieler der TSG landeten auf dem Weg nach Liberec auf dem Bautzener Flugplatz. Der Ein-Tages-Trip für die Europa League endet erfolgreich - und wieder in Bautzen.

Gegen Mittag ist die Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim in Bautzen angekommen. Am Abend spielt das Team dann in der Europa-League beim FC Slovan Liberec in Tschechien.
Gegen Mittag ist die Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim in Bautzen angekommen. Am Abend spielt das Team dann in der Europa-League beim FC Slovan Liberec in Tschechien. © privat

Bautzen/Liberec. Die TSG 1899 Hoffenheim darf sich schon auf die nächste Auslosung in der Europa League am 14. Dezember freuen. Der Fußball-Bundesligist feierte mit dem 2:0 (0:0) am Donnerstagabend beim FC Slovan Liberec in Tschechien den vierten Sieg im vierten Gruppenspiel.

Damit ziehen die Kraichgauer erstmals in ihrer Clubgeschichte in die K.o.-Runde eines internationalen Wettbewerbs ein. Für den Fußball-Bundesligisten erzielten Christoph Baumgartner (77. Minute) und der eingewechselte Andrej Kramaric per Handelfmeter (89.) die Tore für die TSG, die ihre Tabellenführung ausbaute.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Auf dem Weg nach Tschechien hatte der TSG-Trosseinen Zwischenstopp in Bautzen eingelegt. Auf ihrem Weg nach Liberec war die Mannschaft am Vormittag von Mannheim nach Bautzen geflogen und gegen Mittag hier gelandet.

Nach der Landung auf dem Flugplatz ist die Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim in die Bautzener Innenstadt gefahren.
Nach der Landung auf dem Flugplatz ist die Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim in die Bautzener Innenstadt gefahren. © privat

Im Mannschaftsbus der TSG ging es danach weiter in die Innenstadt. Nach einem kurzen Aufenthalt im Best Western Plus Hotel Bautzen am Wendischen Graben wurde die Reise zum Auswärtsspiel fortgesetzt. Nach dem Schlusspfiff ging es direkt die Rückreise. Dafür wurde wieder der Flugplatz in Bautzen beansprucht.

Das vierte Europa-League-Gruppenspiel im von der Corona-Pandemie besonders betroffenen Tschechien geriet für die TSG 1899 Hoffenheimzu einem Ein-Tages-Trip. „Bei dem Ausblick auf unsere vielen Reisen bin ich ganz dankbar darüber, nicht noch eine Übernachtung im fremden Bett zu haben", sagte Trainer Sebastian Hoeneß.

Um das Infektionsrisiko zu minimieren, bestritt die TSG auch das Abschlusstraining am Mittwoch in Zuzenhausen. Schon mit einem Unentschieden wäre der Tabellenführer erstmals in seiner Clubgeschichte für eine K.o.-Runde im internationalen Geschäft
qualifiziert. (SZ/dab mit dpa)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen