merken
Bautzen

Am Bautzener Bahnhof wird gebaut

Seit einigen Tagen ist der Fußgängertunnel teilweise gesperrt. Das wird auch noch eine Weile so bleiben.

In der Unterführung des Bautzener Bahnhofs wird gerade der Fußboden erneuert.
In der Unterführung des Bautzener Bahnhofs wird gerade der Fußboden erneuert. © SZ/Theresa Hellwig

Bautzen. Der Sand liegt wie Schmirgelpapier auf dem Boden, Absperrungen sind im Gang verteilt: In der Bautzener Bahnhofsunterführung werkeln seit einigen Tagen Bauarbeiter. Wie die Deutsche Bahn AG auf Anfrage mitteilt, wird die Unterführung saniert.

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

Konkret werden in dem Fußgängertunnel die alten Fliesen herausgerissen und durch neue ersetzt. Auch die Wände und die Decken werden gestrichen. Etwa vier Wochen lang sollen die Arbeiten dauern. In dieser Zeit bleibt der Tunnel jeweils halbseitig gesperrt. Große Einschränkungen soll das für die Bahnreisenden nicht mit sich bringen: Der Zugang zu allen Bahnsteigen soll durchgängig möglich sein, berichtet die Deutsche Bahn.

Die Arbeiten sind Teil des Konjunkturprogramm des Bundes für eine Auffrischung vieler Bahnstationen, darunter einige in Sachsen. Für insgesamt 120 Millionen Euro hat die Bahn in diesem Jahr rund 1.000 Bahnhöfe modernisiert. Von dem Geld wurden Schilder repariert, Wände neu angestrichen, Wartebereiche umgestaltet. (SZ/the)

Mehr zum Thema Bautzen