merken
PLUS Bautzen

Sie ist die Neue für die Kultur in Bautzen

Wenzelsmarkt, Kammerkonzerte, Stadtfest – all das hat jahrelang Andreas Hennig organisiert. Seine Nachfolgerin startet in einer schwierigen Zeit - aber mit vielen Ideen.

Katarzyna Kudzewicz ist die neue Mitarbeiterin im Bautzener Kulturamt. Sie löst Andreas Hennig ab, der jahrelang Höhepunkte in der Stadt wie Bautzener Frühling und den Wenzelsmarkt organisiert hat.
Katarzyna Kudzewicz ist die neue Mitarbeiterin im Bautzener Kulturamt. Sie löst Andreas Hennig ab, der jahrelang Höhepunkte in der Stadt wie Bautzener Frühling und den Wenzelsmarkt organisiert hat. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Ein Tupfer grünes Glitzerpulver, noch ein bisschen Glitzer – und vielleicht noch etwas mehr Glitzer? Der kleine Alex aus dem sorbischen Kindergarten in Bautzen langt aus der Dose mit dem grünen Pulver reichlich zu. „Eigentlich ist Blau meine Lieblingsfarbe“, sagt er, „nicht Grün.“ Konzentriert bastelt er an seiner Weihnachtskugel. Katarzyna Kudzewicz hockt sich neben ihn, schaut zu.

Die Kugel, die der Junge bastelt, soll schon bald in den Laubbäumen in der Reichenstraße aufgehängt werden – und mit ihr rund 1.300 andere Weihnachtskugeln, die Kinder aus Bautzen und Umgebung verziert haben. Etwa 30 Kitas, Horte und Schulen haben mitgemacht. Die Kugeln sollen mit Lichterketten beleuchtet werden und für Weihnachtsstimmung in der Bautzener Innenstadt sorgen.

Stars im Strampler aus Bautzen
Stars im Strampler aus Bautzen

Auch in der letzten Woche sind Babys auf die Welt gekommen, die im Landkreis Bautzen zu Hause sind.

Katarzyna Kudzewicz, die neue Mitarbeiterin im Bautzener Kulturamt, schaut den Kindern über die Schulter, während sie die Weihnachtskugeln für die Bautzener Reichenstraße verzieren.
Katarzyna Kudzewicz, die neue Mitarbeiterin im Bautzener Kulturamt, schaut den Kindern über die Schulter, während sie die Weihnachtskugeln für die Bautzener Reichenstraße verzieren. © SZ/Uwe Soeder

Die Idee dafür hatte Katarzyna Kudzewicz. Seit September arbeitet sie im Kulturamt in Bautzen. Wenn der langjährige Mitarbeiter des Büros, Andreas Hennig, Anfang des kommenden Jahres in den Ruhestand geht, übernimmt sie, die in Görlitz Kultur und Management studiert hat, seinen Posten. Der Bautzener Frühling, der Wenzelsmarkt, die Bautzener Kammerkonzerte, die Mithilfe bei der Organisation der Stadtteilfeste – all das liegt dann in ihrer Verantwortung.

Einbringen möchte sie dabei auch ihre persönliche Note, erzählt sie. Das heißt zum Beispiel Projekte mit Jugendlichen oder Kindern, wie diese Weihnachtskugel-Aktion. „Mir war schon immer wichtig, mit jungen Leuten zusammenzuarbeiten“, sagt die Kulturmanagerin.

Und das hat sie bisher auch getan. So war sie zum Beispiel in Görlitz in der Kinder- und Jugendgalerie tätig. Und sie hat das Projekt Europera in Zittau organisiert, ein trinationales Jugendsinfonieorchester mit Jugendlichen aus Polen, Tschechien und Deutschland. „Für dieses Projekt habe ich wirklich gebrannt“, sagt Katarzyna Kudzewicz. „Es war sehr bewegend zu sehen, welche Entwicklung die Jugendlichen gemacht haben und was sie geschafft haben.“

Viele Erfahrungen bei der Arbeit mit Kindern

Katarzyna Kudzewicz hat auch als Theaterpädagogin am Deutsch-Sorbischen Volkstheater in Bautzen und am Thespis mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet. Und sie hat in Görlitz ein Kunstprojekt mitinitiiert, bei dem eine Jugend-Graffiti-Gruppe einen ICE-Triebwagen besprüht hat. Auch an einer Kunstaktion für Kinder hat sie mitgewirkt.

Plant sie solche Projekte auch in Bautzen? „Ich will mich ja nicht selbst kopieren, das wäre langweilig“, sagt sie und lacht. „Aber ich möchte mit Kindern und Jugendlichen an Projekten arbeiten, die ihre Fantasie fördern. Auf die sie hinterher stolz sein können, die identitätsstiftend sind.“ Und sie erklärt, was sie meint: Wenn die Kinder aus den Schulen und Kindergärten in und um Bautzen zum Beispiel bald in der Reichenstraße an den Weihnachtskugeln vorbeilaufen und ihre wiedererkennen, dann freuen sie sich und können stolz auf ihre Kugel zeigen.

Rund 1.300 bunt bemalte und beklebte Weihnachtskugeln werden demnächst in der Bautzener Innenstadt aufgehängt.
Rund 1.300 bunt bemalte und beklebte Weihnachtskugeln werden demnächst in der Bautzener Innenstadt aufgehängt. © SZ/Uwe Soeder

Die Weihnachtskugel-Aktion ist eine, die trotz Corona stattfinden kann. Davon abgesehen startet Katarzyna Kudzewicz aber durch die Pandemie in ein eher ungewöhnliches Jahr im Kulturamt. All das, wofür sie bald zuständig sein wird und auch noch Unterstützung von Andreas Hennig bekommt, findet in diesem Jahr gar nicht oder irgendwie anders statt als üblich. Wie geht sie damit um? „Stimmt, wir hatten ein großes Kulturprogramm für den Wenzelsmarkt geplant“, sagt sie. Doch der Markt ist abgesagt. „Aber wir haben uns schon Alternativen ausgedacht.“

So hat das Kulturamt die Künstler gebeten, jetzt, da sie nicht auftreten können, Videos zu schicken. Daraus entsteht gerade ein virtueller Adventskalender – hinter den Türchen verbergen sich auch Gewinne. „Wir müssen jetzt immer zwei Varianten denken: die übliche und eine unter Corona-Bedingungen. Da müssen wir eben kreativ werden“, sagt die Bautzenerin. 

Mehr Straßentheater bei Stadtfesten

Die Adventskalendertürchen für Kinder, der Stollenanschnitt, das traditionelle Weihnachtssingen der Kita-Gruppen – für all das haben sich Katarzyna Kudzewicz, Andreas Hennig und Paul Probst, der im Kulturamt sein Freiwilliges Soziales Jahr  absolviert, Alternativen überlegt. „Ich bin also eigentlich schon mittendrin“, sagt Katarzyna Kudzewicz und lacht. „Das macht richtig Spaß.“

Und in der Zukunft? „Ich habe einen ganzen Sack voll Ideen“, sagt Katarzyna Kudzewicz, „oft ist es aber natürlich eine Frage des Geldes. Und ich möchte auch noch nicht alles verraten.“ Eine Sache aber schon: „Ich würde zum Beispiel gerne mehr Straßentheater in die Stadtfeste integrieren.“ 

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zum kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen