merken
Bautzen

Bautzen: Erstes Beat-Festival startet

Statt des Bandwettbewerbs findet in diesem Jahr ein Festival statt - mit Konzerten, Austausch und weiteren Angeboten für Nachwuchsmusiker.

Beim ersten Beat Festival stehen am 8. und 9. Oktober in Bautzen Konzerte und Workshops auf dem Programm.
Beim ersten Beat Festival stehen am 8. und 9. Oktober in Bautzen Konzerte und Workshops auf dem Programm. © Archivfoto: Steinhaus Bautzen

Bautzen. Am Freitag dieser Woche startet in Bautzen das erste Beat-Festival. Zum Auftakt gibt es ab 20 Uhr im Steinhaus an der Steinstraße ein Konzert mit drei Bands, kündigt Michael Lippold vom Steinhaus an. Mit dabei sind The Dunwich Horror aus Bautzen, 2016 Gewinner des Beat Bandwettbewerbs, mit Deathcore und Metal; Fraktal aus Dresden und Bautzen mit tanzbarem Progressive Rock sowie die Nachwuchsband Export aus Neukirch mit Punkrock. Der Einlass beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Am Sonnabend stehen verschiedene Workshops auf dem Festivalprogramm. Ab 9 Uhr können Musiker beim „Production Hub“ im Steinhaus lernen, für die eigene Idee den passenden Beat, das passende Riff, den passenden Sound zu finden. Gemeinsam mit Karsten Zippe, Musiker, Musikpädagoge, -produzent aus Leipzig, werden die Teilnehmer kreative Ideen zu einem Song verschmelzen – zum Beispiel mit Beats von Plattentellern, Drumcomputer, Gitarre, Percussion oder Gesang.

Anzeige
Tipps für die Herbstferien in Sachsen, Thüringen und darüber hinaus
Tipps für die Herbstferien in Sachsen, Thüringen und darüber hinaus

Fast sechs Wochen ist das neue Schuljahr schon wieder alt – und damit möchten Kinder und Eltern ihre Herbstferien in ganz Sachsen und Umgebung genießen.

Bei verschiedenen Workshops können Nachwuchsmusiker lernen, den passenden Sound für ihre Idee zu finden.
Bei verschiedenen Workshops können Nachwuchsmusiker lernen, den passenden Sound für ihre Idee zu finden. © Archivfoto: Steinhaus Bautzen

In mehreren gemeinsamen Arbeitsphasen wird experimentiert, arrangiert und das Ergebnis in einem Ton- und Videomitschnitt aufgenommen. Ziel ist die Produktion eines gemeinsamen Musikstückes. Gleichzeitig können Tipps und Tricks für das eigene Komponieren und Produzieren mitgenommen, Kontakte zu Musikern aus der Region geknüpft und zukünftige Kollaborationen geschmiedet werden.

Ebenfalls ab 9 Uhr findet im Steinhaus der „Pop2Go Kreativtag #2“ mit künstlerischen Workshops statt. Hier haben Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 18 Jahren die Gelegenheit, sich unter der Anleitung von professionellen Künstlern kreativ auszuprobieren. Und unter dem Titel „Make Your Own Merch“ können Teilnehmer zum Beispiel ab 13 Uhr in der Kunstdruckwerkstatt an der Goschwitzstraße die Grundlagen des Siebdrucks kennenlernen und eigene Motive auf T-Shirts, Hoodies, Beutel oder Plakate drucken.

Zum Abschluss steht die Bühne allen offen

Zum Abschluss des ersten Beat-Festivals gibt es am 9. Oktober ab 20 Uhr eine Open Stage Jamsession im Steinhaus. Die offene Bühne für alle Musiker ist auch Treffpunkt für Musikinteressierte oder einfach nur Zuhörer. Beschallung, Licht, Amps, Piano, Drumset und Mikrofone werden gestellt, Instrumente müssen selbst mitgebracht werden. Der Eintritt ist frei und die Bar hat geöffnet.

Über 20 Jahre lang brachte der Beat-Bandwettbewerb junge Musiker aus der Region auf die Bühnen in Bautzen. Zu den Gewinnern des Nachwuchscontestes zählten einst Bands wie Jast (seit 2002 bekannt als Silbermond), The Haureins, Jenix oder Café Jazz. In diesem Jahr gibt es erstmals das Beat Festival. Organisiert wird es vom Bautzener Steinhaus.

Die Anmeldung zum "Production Hub" am 9. Oktober ist bei Paul Fischer im Steinhaus telefonisch unter 03591 5318075 oder per Mail an [email protected] möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Teilnahme an den ganztägigen Workshops des "Pop2Go Kreativtag #2" ist kostenlos, inklusive Mittagessen. Eine verbindliche Voranmeldung ist erforderlich - bei Iryna Yaniv im Steinhaus telefonisch unter 03591 5319972 oder per Mail an [email protected]

Der Kostenbeitrag für die Teilnahme am Siebdruck-Workshop beträgt zehn Euro pro Person. Die Anmeldung ist per E-Mail an [email protected] möglich.

Weitere Informationen zum Programm, zur Teilnahme an den Workshops und zu den aktuellen Maßnahmen zum Infektionsschutz gibt es online unter www.steinhaus-bautzen.de.

Der Beitrag wurde am 7. Oktober 2021 um 12 Uhr aktualisiert.

Mehr zum Thema Bautzen