SZ + Kamenz
Merken

Fachkräftemangel: Ein Pulsnitzer Unternehmen geht neue Wege

Der Fachkräftemangel macht vielen Firmen in der Oberlausitz zu schaffen. Hauffe Bänder aus Pulsnitz setzt auf Leute aus den eigenen Reihen. Wie das funktioniert.

Von Juliane Just
 4 Min.
Teilen
Folgen
Da sich keine Fachkräfte mehr finden, setzt das Pulsnitzer Unternehmen Hauffe Bänder auf die Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter. Jens Schneidereit hat dafür eine verkürzte Ausbildung absolviert.
Da sich keine Fachkräfte mehr finden, setzt das Pulsnitzer Unternehmen Hauffe Bänder auf die Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter. Jens Schneidereit hat dafür eine verkürzte Ausbildung absolviert. © Matthias Schumann

Pulsnitz. In der großen Halle rattert es. Unterhalten kann man sich hier nicht. Die Maschinen laufen auf Hochtouren, spucken meterweise Bänder aus - Gummizüge für Kleidung, Bandagen für medizinische Zwecke, Gurte für die Autoindustrie. Mittendrin in diesem Geräuschpegel steht Jens Schneidereit, zieht hier ein Band gerade, hilft dort bei einer Maschine nach, kontrolliert den Ablauf. Seit wenigen Tagen ist er gelernter Maschinen- und Anlagenführer - und hat dafür sozusagen eine Abkürzung genommen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!