merken
PLUS Bautzen

Hitlergruß auf der Platte: Mann vor Gericht

Ein 22-Jähriger muss sich am Mittwoch in Bautzen den Fragen des Richters stellen. Er soll verfassungswidrige Symbole gezeigt haben – und noch mehr.

Ein 22-Jähriger muss sich am Mittwoch vor dem Bautzener Amtsgericht verantworten.
Ein 22-Jähriger muss sich am Mittwoch vor dem Bautzener Amtsgericht verantworten. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Ein 22-jähriger Mann aus Oppach muss sich am Mittwochmorgen den Fragen eines Bautzener Amtsrichters stellen. Der Prozess beginnt um zehn Uhr.

Dem Mann wird vorgeworfen, gemeinsam mit einem anderen Mann am 7. März vergangenen Jahres gegen 22.45 Uhr auf dem Bautzener Kornmarkt einen Hitlergruß gezeigt zu haben. Außerdem sollen die beiden verfassungswidrige Parolen gerufen haben. Bei Worten soll es nicht geblieben sein: Die beiden Männer sollen wenig später die Glasscheibe einer Haustür auf der Karl-Marx-Straße eingeschlagen haben. 175 Euro Sachschaden soll auf diese Weise entstanden sein.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Dem Mann droht eine Geld- oder Freiheitsstrafe

Vor Gericht steht am Mittwoch nur der 22-Jährige; ob dem mutmaßlichen Mittäter bereits der Prozess gemacht worden ist, ist unbekannt.

Verantworten muss sich der Oppacher nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung. Dem Mann droht eine Geld- oder Haftstrafe. (SZ/the)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zur Anmeldung für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen