merken
PLUS Bautzen

Jugendliche randalieren auf dem Heimweg

Kaputte Wegweiser, zerstörte Blumenkübel und Briefkasten - das ist die Bilanz einer Tour von jungen Leuten am Sonnabend in Radibor und Umgebung.

Die Polizei ermittelt zu mehreren Taten, die sich in der Nacht zum Sonnabend in Radibor und Umgebung ereignet haben.
Die Polizei ermittelt zu mehreren Taten, die sich in der Nacht zum Sonnabend in Radibor und Umgebung ereignet haben. © Archiv,SZ/Uwe Soeder

Radibor. Rohe Gewalt ließen mehrere Jugendliche in der Nacht vom Freitag auf den Sonnabend im Radiborer Ortsteil Milkwitz, an der B 96 in Schwarzadler, in Cölln und in Kleinwelka walten. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatten sich die Jugendlichen am Abend getroffen. Gegen 2 Uhr begaben sie sich dann auf den Heimweg. Auf diesem wurden Wegweiser, Blumenkübel, Verkehrsleitpfosten, Grundstücksumfriedungen, Briefkästen, Verkehrszeichen und ein Baum beschädigt oder gänzlich zerstört.

Die Polizei schätzt den Schaden dieser Taten auf etwa 1.450 Euro. Wie viele Jugendliche an der Randale teilgenommen haben und wie alt sie sind, dazu gibt es keine Angaben. Inzwischen hat die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen. (SZ)

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen