SZ + Bautzen
Merken

Wackelt die Rettung der Körse-Therme?

Am Montag ist die Zukunft der Kirschauer Körse-Therme erneut Thema im Bautzener Kreistag. Aus Kirschau kommt eine klare Forderung - und ein Brandbrief der CDU.

Von Bettina Spiekert
 4 Min.
Teilen
Folgen
Claudia Wagner und Mario Graff vom Schwimmverein Kirschau müssen ihre Schützlinge ab 1. Januar in Bautzen trainieren. Denn die Körse-Therme schließt. Wann sie wieder öffnet, ist ungewiss.
Claudia Wagner und Mario Graff vom Schwimmverein Kirschau müssen ihre Schützlinge ab 1. Januar in Bautzen trainieren. Denn die Körse-Therme schließt. Wann sie wieder öffnet, ist ungewiss. © Steffen Unger

Schirgiswalde-Kirschau. Nur noch knapp zwei Wochen werden die Sportler des Schwimmsportvereins Kirschau in ihrer Stammschwimmhalle trainieren können. Am 1. Januar ist damit Schluss, denn die Körse-Therme in Kirschau schließt im neuen Jahr für unbestimmte Zeit ihre Pforten. Das hatte der Zweckverband bereits Anfang Oktober mitgeteilt und dabei als Grund die extremen Preissteigerungen für Strom und Erdgas genannt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!