SZ + Bautzen
Merken

Kreis Bautzen kämpft um die Azubis

Der Freistaat plant eine Berufsschulreform. Dadurch könnte Bautzen einige Ausbildungsgänge verlieren. Der Landkreis wehrt sich vehement dagegen.

Von Theresa Hellwig
 5 Min.
Teilen
Folgen
Anthony Ludewig lässt sich derzeit in Bautzen zum Bäcker ausbilden. Geht es nach dem Freistaat, soll es diese Ausbildung künftig hier nicht mehr geben.
Anthony Ludewig lässt sich derzeit in Bautzen zum Bäcker ausbilden. Geht es nach dem Freistaat, soll es diese Ausbildung künftig hier nicht mehr geben. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Der Aufruhr war groß: Die Domowina meldete sich zu Wort, Bautzens Oberbürgermeister ebenfalls, außerdem Landtagsabgeordnete und die Kreishandwerkerschaft. Die Bäckerlehre, da waren sich alle einig, muss in Bautzen bleiben. Anlass für den Aufruhr war ein 464 Seiten langes Dokument: der neue Teilschulnetzplan für die berufsbildenden Schulen im Freistaat Sachsen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!